Sheesham Holz ölen

Sheesham Holztisch - unbehandelt. Schnell sind Flecken sichtbar
Unbehandelter Sheesham Holztisch mit Flecken
Frage an Natural Naturfarben wegen Sheesham ölen:
Hallo! Ich habe einen neuen Esstisch aus Sheesham Holz natur. Was kann ich tun, dass er einen gewissen Schutz bekommt, seine natürliche Farbe aber nicht zu sehr verändert? Lackieren möchte ich ihn eigentlich nicht, ich denke eher an ein Öl.

Ich weiß, dass er etwas dunkler wird, ähnlich wie wenn er feucht abgewischt wird. Damit könnte ich leben. Es geht einfach um das, dass wir beim Essen immer extrem aufpassen müssen, damit ja nicht ein kleiner Tropfen Soße oder ähnliches auf den Tisch kommt und sofort weggewischt werden muss. Ist einfach sehr unpraktisch.

Antwort von Natural Naturfarben:

Sheesham natur – tatsächlich rohes Holz?

Zuerst gilt es zu prüfen, ob das Holz tatsächlich naturbelassen ist. Oft steht in den Details der Produktbeschreibung, dass das Sheeshamholz gebleicht, geschlämmt, weiß gewischt, lackiert, gewachst oder schon vorgeölt wurde. Dann gilt es neu zu entscheiden, welche Schritte zu einer gut geschützten Oberfläche führen können. Evtl. muss mit Intensivreiniger erst einmal gesäubert werden, oder es braucht sogar einen Abschliff. Leider sind roh belassene Esstische aus Vollholz einfach zu fleckempfindlich und keine praktische Lösung für den Alltag.

Holz mit Hartöl sättigen

Möbel - Hartöl von Natural Naturfarben
Möbel – Hartöl von Natural Naturfarben
Rohes Sheesham Holz ölt man am besten mit dem Möbel-Hartöl. Das Hartöl ist dünn genug für das dichte Holz eingestellt und zieht gut in das Holz ein. Das Öl gibt es mit Weißpigment und farblos.
Die Holzfaser wird dem Hartöl gesättigt. D.h. man gibt Möbel-Hartöl so oft auf, bis das Holz kein weiteres Öl mehr in sich aufnehmen kann. Erst dann wird alles überstehende Öl mit gut saugenden Lappen abgenommen. Es darf kein Öl auf der Oberfläche verbleiben.
Möbel-Hartöl ist ein Schutz im Holz – nicht auf dem Holz. In der Anleitung für das Ölen werden die Schritte mehr erklärt.

Hartöl mit Weißpigment auf Sheesham
Hartöl mit Weißpigment auf Sheesham

Möbel-Hartöl mit Weißpigment – stumpfe Oberfläche

Das Möbel-Hartöl mit Weißpigment minimiert die Anfeuerung von dem Sheesham Holz. Die Oberfläche wird ähnlich stumpf wirken, wie im ungeölten Zustand. Es kann aber sein, dass bei besonders dunklen Stellen von dem Sheesham-Holz ein leichter Schleier von dem Weißpigment auf der Oberfläche zu erkennen ist. Oft ist die Oberflächenbehandlung recht grob bei den Importmöbeln. Dann ist ein Feinschliff vor dem Ölen (erst 120er, dann 180er und noch 220er) von Vorteil. Die Behandlung mit dem weißpigmentierten Öl macht nur auf dem rohen Holz Sinn.

Sheesham Holz mit Möbel-Hartöl Weißpigment
Sheesham Möbel mit Möbelhartöl Weißpigment

Farblose Möbel-Hartöl – brillante Oberfläche

Das normale Hartöl feuert das Holz voll an. D.h. es macht die Oberfläche transparenter und dadurch liegt die Lichtbrechung nicht mehr auf der Oberfläche sondern leicht darunter. Dies ergibt eine Brillanz, Tiefenwirkung, die die Maserung des Holzes voll zur Geltung bringt – aber eben auch die Eigenfarbe des Holzes. Deshalb kann es gut sein, dass Brauntöne oder Rottöne von dem Indischen Palisander stärker hervorgehoben werden. Insgesamt wirkt das Kernholz dann wesentlich dunkler. Der Kontrast zu dem hellen Splintholz kann stärker ausfallen.

Sheesham mit Hartöl farblos ölen
Sheesham ölen farblos

Finishöl für etwas Glanz und Füllung der Poren

Sheesham geölt und Finishöl
Sheesham geölt und Finishöl
Das Finishöl kann im Gegensatz zu dem Möbelhartöl als Schicht aushärten. Es hat einen wesentlich höheren Anteil an Naturharzen. Diese Naturharze füllen die Poren des Holzes und es kommt zu etwas Glanz auf der Oberfläche. Wenn die Kolonial-Möbel eine recht raue Oberfläche haben, wird das Finishöl ein zusätzlicher Schutz gegen Anschmutzung sein.

Bevor auf den sichtbaren Möbel-Oberflächen Tatsachen geschaffen werden, kann man auf der Rückseite der Tischplatte die Wirkung des Öles an einer Probefläche ausprobieren. Es könnte sein, dass dafür eine Stelle auf dieser Seite noch ein wenig feiner geschliffen werden muss, wenn die Oberfläche nicht ganz so fein aufgearbeitet wurde als auf der Deckseite. Je gröber das Holz umso mehr Weißpigmente bleiben in der rauen Oberfläche hängen. Heller als auf der Rückseite von der Tischplatte wird es also mit Sicherheit nicht – eher noch ein wenig dunkler, wenn die Oberseite feiner geschliffen wurde.

Geöltes Sheeshamholz trocknen lassen

Frisch geöltes Sheesham Holz braucht etwas Zeit, bis es voll beansprucht werden kann. In den Hinweisen für das Trocknen von Ölen wird dieses Thema vertieft.

Ein richtig geölter Sheesham Tisch ist ein Möbel, das eine hohe Beanspruchung verträgt und Flecken im Holz verhindert. Hier ein Beispiel aus der Mensa einer Behindertenwerkstatt. Schmutz kann in die Holzfaser nicht einziehen, da diese mit dem ausgehärteten Naturöl gefüllt ist.

Sheesham Tischgruppe farblos geölt
Sheesham Tischgruppe farblos geölt

Eine neue Möglichkeit ergibt sich durch das H2-Möbelöl von Natural. Dieses wasserbasierte Öl feuert weniger an und so bleibt die Oberfläche eher so, wie im rohen Zustand:

Sheesham mit h2-Möbelöl behandelt feuert wenig an und schützt die Oberfläche
Sheesham mit H2-Möbelöl farblos – wenig Anfeuerung

Beitrag jetzt teilen:

Ähnliche Beiträge:

Kommentare

59 Kommentare zu „Sheesham Holz ölen“

  1. Wir haben uns einen Massivholztisch aus Sheesham geholt.
    In der Anleitung steht, dass er gebeizt wurde und nicht zu 100% versiegelt.
    Die Platte sieht sehr trocken aus und ich würde sie jetzt
    gern ölen. Womit mache ich das am besten?
    Danke fürs Antworten

    1. Frank

      Wenn nur gebeizt, dann wird das farbloses Möbel-Hartöl das Holz im Aussehen deutlich dunkler und die Farben kräftiger wirken lassen. Diese Veränderung würde ich erst einmal an einer unscheinbaren Stelle testen. Das gleiche Öl mit Weißpigment würde auch anfeuern aber nicht so stark.

      Schleifen geht gar nicht, da sonst die Beize abgenommen wird.

      Wenn der Wunsch nach möglichst geringer Farbveränderung sehr hoch ist, dann das H2-Möbelöl ausprobieren. Es kann aber sein, dass hier die Beize sich löst. Das H2-Möbelöl feuert aber deutlich geringer an als das Möbel-Hartöl.

  2. Auch wir haben uns einen schönen Sheesham/Palisander – Tisch zugelegt. Leider hat er schon hier und da ein paar Flecken, da wir zu Beginn nicht wussten, dass er so auf Feuchtigkeit reagiert. Nun meine Fragen:

    A) Wie bekomme ich die Flecken wieder entfernt?
    B) Wie kann ich den Tisch vor weiteren Flecken schützen?

    Ich habe noch vergessen zu erwähnen, dass auch in unserer Beschreibung steht, dass der Tisch gebeizt ist.

    Andreas

    1. Frank

      Bei einem gebeizten Tisch befinden sich Farbpigmente auf der Oberfläche, bzw. in den Spitzen der Holzfasern und in den Poren des Holzes. Meistens sind diese Färbungen wasserlöslich. „Flecken“ können nun bedeuten, dass die Pigmente durch die eingedrungene Feuchtigkeit gewandert sind und sich punktuell absetzen. Flecken kann aber auch bedeuten, dass Fette das unbehandelte Holz angefeuert hat. Evtl. ist es auch eine Mischung aus beiden Möglichkeiten.

      Wenn man den Tisch nun mit Intensivreiniger abschrubbt, dann würde man die Beize auswaschen und das Farbbild des Tisches würde sich sehr verändern. In der Regel wird die Beize dafür verwendet, dass Splint- und Kernholz nicht stark kontrastieren. Die Oberfläche wird also nach dem Reinigen wilder wirken.

      Wenn man die Optik weitgehend beibehalten will, dann würde ich die Oberfläche mit dem farblosen H2-Möbelöl behandeln. Die Fläche wird dadurch etwas dunkler werden, was die Fettflecken und Pigmentflecken etwas egalisieren wird. Zuerst immer Vorversuche auf der Rückseite der Tischplatte vornehmen. So kann man erst mal testen, wie der Tisch am Ende aussehen wird.

  3. Hallo zusammen,

    da ich auch gerne durch Foren lese um mich zu informieren, möchte ich hier auch gerne meine Erfahrungen teilen.

    Wir haben einen Tisch aus Sheeshamholz, welche unbehandelt ist. Nach ausführlicher Beratung von Natural Farben haben wir letzten Endes das farblose H2 Möbelöl bestellt. Am Freitag habe ich dann wie in der Anleitung beschrieben die entsprechenden Schritte für das Ölen durchgeführt.

    Ich hatte Sorge, dass das Holz zu stark angefeuert wird und zu stark nachdunkelt. Ich muss sagen, dass das H2-Möbelöl eine sehr gute Wahl war. Der Tisch ist zwar ein bisschen dunkler geworden, aber völlig im Rahmen. Durch das Abschleifen ist der Tisch eh etwas heller geworden. Von daher war das Nachdunkeln nicht so schlimm..Das Holz sieht wieder sehr gut aus, quasi wie neu. Die ursprüngliche Farbe des Tisches kommt wieder schön zu Geltung.

    Ich hoffe, dass dieser Bericht dem ein oder anderen helfen kann. Vielen Dank auch nochmal an Natural Naturfarben für die tolle Beratung.

    1. Frank

      Vielen Dank für Ihren positiven Beitrag auf unserem Blog. Wir haben uns sehr darüber gefreut und es war wichtig zu hören, dass das neue H2-Möbelöl gerade für Sheesham eine gute Alternative zu dem traditionellen Möbelhartöl ist, welches das Holz stärker anfeuern würde.

  4. Unser Sheesham Couchtisch hat Wasserflecken und „Ausbleichungen“ durch ein heißes Bügeleisen, das auf dem Tisch abgestellt wurde.
    Wir würden ihn gerne abschleifen und neu imprägnieren. Es handelt sich um behandeltes Holz in der Farbe rich honey (ein rötlicher Ton – sog. Kolonialstil?).
    Laut Hersteller wurde der Tisch mit natürlichen Ölen und Wachsen behandelt und nicht lackiert. Er hat eine leicht glänzende Oberfläche.
    Nun soll aber der rötliche, dunkle Farbton nach der Behandlung wieder hergestellt werden… das H2-Möbelöl wird das ja leider nicht bewirken – gibt es noch eine färbende Alternative? Oder sollen wir es doch erst nur mit H2-Möbelöl probieren?

    1. Frank

      Wenn die Farbe des Holzes voll zur Geltung kommen soll – also eine möglichst tiefe Anfeuerung erreicht werden soll – dann ist das farblose Möbel-Hartöl von Natural Naturfarben die richtige Wahl. Das Öl ist für das Sheesham-Holz dünn genug, dass es tief einziehen wird. Das Bild der Maserung und die Brillanz des Holzes werden verstärkt.

      Glanz auf der Oberfläche erreicht man durch ein gleichmäßiges feines Schleifbild und die Füllung der Holporen. Hier eine Info über das richtige Schleifen. Ursprünglich wurden die Poren mit Wachs gefüllt. Natural würde für den Glanz das Finish-Öl vorziehen, da es für eine Tischoberfläche widerstandsfähiger ist.

  5. Wir haben auch einen Sheesham Esstisch und Couchtisch und möchten diese gegen Flecken schützen, ohne das die Oberfläche dunkler wird.Was können wir machen? Ölen oder wachsen? Das Holz ist unbehandelt.

    1. Frank

      Jede Behandlung mit Imprägnierungen aus Öl wird die Oberfläche farblich verändern. Typisch wäre die sogenannte „Anfeuerung“ – also die Verstärkung der Holzmaserung durch ein farbloses Öl. Das ist durchaus gewünscht und gibt oft eine sehr schöne Optik.
      Wenn das Holz eher wie roh geschliffen wirken soll, dann empfiehlt Natural Naturfarben dafür das H2-Möbelöl mit Weißpigment und anschließend ein Finish mit dem TEC-Oil.
      Das Weißpigment könnte bei dunklen Holzpartien etwas sichtbar bleiben. Wenn das stören sollte, dann das farblose H2-Möbelöl verwenden, was natürlich eine Idee dunkler wirken wird.

      Wachs feuert geringer an als eine Behandlung mit Öl. Allerdings ist eine Wachsschicht nur eine Schicht und kein Schutz in der Holzfaser. Eine Wachsschicht hat auch nicht die Widerstandskraft von schichtbildenden Ölen wie das TEC-Oil oder das Finsih-Oil. Auf Wachs können Wasserflecken entstehen – heißes Geschirr kann Ränder verursachen. Bei mechanischer Beanspruchung (Striemen) kann sich Wachs auf dunklem Holz weißlich abzeichnen.

  6. Ich habe sehr interessiert die Informationen zu den Ölen gelesen, habe aber trotzdem noch eine Frage:

    Ich habe einen Couchtisch, vermutlich Sheesham, auf jeden Fall mitteldunkel im Kolonialstil behandelt, mit einer tollen Farbe mit Stich ins Goldene wenn die Sonne drauf scheint.
    Der Tisch ist in irgendeiner Form behandelt bzw versiegelt, aber nicht sehr stark (wie zB mit Schiffslack o.ä.) die Schicht scheint durchlässig zu sein, ob es lackiert oder geölt ist, weiß ich leider nicht.

    Nun die eigentliche Frage: kann auch geölt werden, wenn der Tisch beschichtet ist, so wie von mir beschrieben?

    1. Frank

      Wenn das Sheeshamholz einen „versiegelten“ Eindruck macht, die Oberfläche also mit einer Schicht von Lack, Wachs, o.ä. belegt ist, dann ist eine Nachpflege nur mit einem Öl möglich, dass auch als Schicht durchtrocknen kann.
      In dem Fall wäre es bei uns das Finish-Öl (glänzend) oder das TEC-Oil (matt). Mit einem Lappen hauchdünn aufpoliert können diese Öle durchtrocknen und einen weiteren Schutz ermöglichen. Evtl. macht es Sinn, dass zuvor die vorhandene Schicht mit einem Schleifvlies mattiert wird.

    1. Frank

      Das Finish-Öl feuert das Holz an und verstärkt damit die Maserung. Dieser Effekt ist meistens schon mit der Grundölung vorweg genommen. Dadurch bewirkt das Finishöl keine weitere Verstärkung der Anfeuerung.

      Wenn man das Finishöl als Schutzfilm auf Kalkfarben, Bienenwachsbalsam Aqua, etc. aufträgt, dann kommt es zu einer farblichen Veränderung (Anfeuerung).

  7. Wir haben einen gebeizten Sheesham Esstisch. Der Tisch ist komplett neu. Wir haben das Gefühl, dass er stark fleckenanfällig ist. Ich wollte ihn abwischen mit einem leicht feuchten Tuch, anscheinend war noch etwas Spülmittel dran. Ich hab es noch gemerkt, aber für eine Stelle am Tisch war es dann bereits zu spät. Dort fühlt sich das Holz jetzt komisch und anfälliger an. Zudem sieht man auch einen ganz leichten Farbunterschied. Was können wir tun, um zumindest einen leichten Schutz an dieser Stelle wieder zu erlangen, oder auch den ganzen Tisch besser zu schützen. Wie reibe ich außerdem den Tisch am Besten ab?

    1. Frank

      Hallo Ines S.
      Sorry für die späte Antwort – aber Natural ist noch in den Betriebsferien – ab 09.01. sind wir dann wieder komplett.
      Zuerst kann ich immer noch nicht verstehen, dass ein Esstisch mit so einer Oberfläche verkauft wird. Meiner Meinung nach sollte sich zuerst der Verkäufer, der Möbelhändler, der Hersteller erklären.
      Jede Nachbehandlung, die jetzt vom Kunden vorgenommen wird, befreit die Vertreiber, für so eine mangelhafte Ausführung Verantwortung zu übernehmen. Wenigstens eine Pflegeanleitung sollte doch bei einem Möbelverkauf mit beiliegen.

      Wenn der Weg zum Vertrieb des Tisches nicht mehr möglich ist, dann hilft nur, dass man sich selbst um einen guten Oberflächenschutz kümmert.
      Dabei gilt: Jeder Anstrich, jede Imprägnierung wird den Tisch farblich verändern. Es gibt keine „neutrale“ Behandlung. Erst recht nicht, wenn der Tisch mit einer Beize behandelt wurde, die schon bei einem relativ milden Reinigungsversuch abgetragen werden kann.

      Zuerst würde ich prüfen, ob der Tisch massiv oder furniert ist. Bei Oberflächen mit Furnier muss man mit einer Nassbelastung vorsichtiger sein.
      Dann möglichst aufgrund der Beschreibungen heraus finden, mit was der Tisch tatsächlich behandelt wurde.

      Für die entstandene Farbveränderung an der einen Stelle kann ich leider keine punktuelle Lösung anbieten. Die abgewischte Beize an einer Stelle mit einer anderen Farbe wieder zum Originalzustand zurück zu führen gelingt nicht.
      Wenn man mit der helleren Stelle leben kann und ein leichtes Nachdunkeln O.K. ist, dann würde ich den Tisch insgesamt mit dem H2-Möbelöl in farblos behandeln.

  8. Hallo, wir haben einen neuen Couchtisch aus Sheesham geölt und gebeizt. Leider hat er, durch Unachtsamkeit und Unwissenheit, ganz kleine Befeuerungen durch Krümel erhalten. Wie kann ich den Tisch am Besten schützen. Soweit ich mich bisher durchgelesen habe, käme das H2-Möbelöl in Frage?! Benötigen wir dennoch im Anschluss ein Tec-Öl und wie oft muss man den Tisch behandeln damit er geschützt bleibt – also welches Zeitintervall? Wie kann man nach der Behandlung den Tisch von alltäglichen Verschmutzungen (Staub und Krümeln) befreien?

    1. Frank

      Wenn Krümel von Essensresten dunkle Flecken erzeugen, dann müssen sie fetthaltig gewesen sein und die Oberfläche des Tisches ist noch zu offenporig also zu wenig, bzw. gar nicht geölt. Ich würde jetzt den Tisch erst einmal mit Seife reinigen. Das Reinigen könnte aber die Beize entfernen und somit den Kontrast zwischen Splint- und Kernholz verstärken. Deshalb an einer unscheinbaren Stelle erst einmal probieren.

      Dann mit dem H2-Möbelöl einlassen, wenn der Tisch etwas dunkler werden darf. Das TEC-Oil würde einen weiteren, zusätzlichen Schutzfilm nach dem H2-Möbelöl ermöglichen.
      Das H2-Möbelöl in dem Fall (bereits geölt) mit gelber Seite vom Pflegeschwamm verteilen und nach 20 Minuten den Überstand mit Lappen wegpolieren. Nach ca. 48 Stunden kann dann das TEC-Oil dünn mit Lappen verteilt und auspoliert werden. Der Tisch sollte ein paar Tage trocknen können bevor er wieder mit Feuchte belastet wird.

      Unterhaltspflege:
      Den Tisch mit einer milde Seifenlauge reinigen – bei Natural der Spezialreiniger. Die Reinigung erfolgt nie mit einem Mikrofasertuch, sondern mit einem Baumwolllappen. Die Nachpflege mit dem TEC-Oil erfolgt, sobald man den Eindruck hat, dass das Holz zu offenporig ist und zu schnell Feuchtigkeit in sich aufnimmt.

  9. Wir haben einen gebeizten Tisch gekauft und ihn dann zu Hause auf Anraten des Verkäufers gewachst. Das sieht sehr schön aus, allerdings mussten wir feststellen, dass sobald der Tisch / das Wachs mit Wasser in Berührung kommt helle Flecken entstehen.
    Wie können wir die Oberfläche nun unempfindlicher machen?
    Ölen / lackieren? Muss der Tisch vorher abgeschliffen werden?

    1. Frank

      Wenn Ihr abschleift oder das Wachs mit dem Intensivreiniger abschrubbt, dann werdet Ihre die Beize mit abnehmen und dadurch wird der Kontrast zwischen Splint- und Kernholz deutlich stärker zum Vorschein kommen. Wenn das nicht stört, dann würde ich diese Behandlung anstreben. Der Tisch kann dann mit dem Möbelhartöl oder H2-Möbelöl behandelt werden.

      Alternativ kann man auf dem Wachs einen dünnen Schutzfilm von dem TEC-Oil aufziehen. Dazu braucht es nur die Musterdose von 50ml. Dadurch wird das Wachs weniger angegriffen. Das ist dann die „Schicht auf der Schicht“ – dafür bleibt die Färbung der Beize erhalten.

  10. Danke für die Antwort. Abschleifen kommt daher nicht in Frage. Die Farbe gefällt uns so wie sie ist super.
    Feuert das Tec-Oil das Holz auch an? Also kommt es nach dem Auftragen zu einer farblichen Veränderung?

    1. Frank

      Natürlich kann man auch das Finish-Öl nehmen. Das Finishöl und das TEC-Oil füllen die Poren mit Harze. Dadurch wird die Oberfläche noch widerstansfähiger. Das Finishöl trocknet glänzend aus – das TEC-Oil matt.

  11. Wir haben einen lackierten Sheesham Tisch. Da der Tisch am Fenster steht, sind die Standbeine ausgeblichen. Wie kann man diese wieder satter machen?

    1. Frank

      Wenn das ausgeblichene Sheeshamholz wieder kräftiger wirken soll, dann geht das nur mit einem Abschliff und anschließend mit einer neuen Oberflächenbehandlung. Wenn es wieder Lack sein soll, dann keinen Wasserlack, sondern einen ölhaltigen Lack verwenden, der die Holzmaserung mehr anfeuert. Alternativ geht natürlich ölen.

  12. Hallo, wir haben einen Sheesham Tisch mit massiven Beinen und furnierter Platte gekauft. Gleiches gilt für ein Lowboard. Alle Teile sind unbehandelt und haben eine leicht raue Oberfläche.

    Wie sollten wir den Tisch und das Lowboard am besten pflegen bzw. schützen. Gibt es einen empfehlenswerten Unterschied zwischen der Behandlung des Sheeshamfurniers und der massiven Anteile?

    1. Frank

      Diese Importware hat meistens recht dicke Furniere. Insofern dürfte es keinen Unterschied zwischen Massivholz und Furnierholz in der Pflege und in der Behandlung geben. Dennoch aufpassen: Zuviel Wasser könnte das Furnier ablösen, bzw. zu stark quellen lassen. Die Behandlung mit Öl wird nicht zu einem unterschiedlichen Ergebnis führen.

  13. Ich habe ein schmales niedriges Board, vier Schubladen, im Stil der 50er aus Shesham. Ich gehe davon aus es ist gebeizt da die Kontraste nicht hoch sind, es aber durchaus etwas angefeuert ist. Das Holz wirkt matt aber wenn ich flach gegen das Licht schaue hat es einen ganz leichten Schimmer auf der Oberfläche die offenporig ist. Ich vermute es ist geölt.

    Ich möchte nicht das es mehr glänzt oder tiefer angefeuert, und frage, ob ich es überhaupt selbst ölen muss bzgl Pflege oder ob in gewissen Abständen dieses ein Muss ist.

    1. Frank

      Als Board – ohne hohe Beanspruchung – kann es gerne so bleiben wie es ist. Jede Imprägnierung oder Schutzfilm wird die Farbe etwas verändern. Sollte doch ein Schutz nötig sein (Spritzwasserbereich, Handschweiß, Blumenvase, Staub), dann gilt es neu zu überlegen.
      Gut ist immer, wenn man erst eine Probefläche an einer verborgenen Stelle probieren kann.

  14. geht die Pflege auch mit einem weißen Paraffinöl? Es heißt so, ist eine klare Flüssigkeit und für Schneidebretter Lebensmittelecht. Oder soll ich davon auf jeden Fall die Finger lassen?

    1. Frank

      Danke, dass es Dir selber klar geworden ist. Sogenanntes Paraffinöl (= Lampenöl) trocknet nicht. Für Schneidbretter (Kontakt Lebensmittel) würde ich es nicht einsetzen. Es wird auch in Möbelpolituren verwendet. Dadurch entstehen aber recht schwierige Oberflächen für eine evtl. später doch anstehende Sanierung. Die Gefahr der Anschmutzung durch das nicht trocknende Öl ist für mich höher als die Freude an dem Glanz und der Auffrischung der Holzfarbe.

  15. Hallo, wir habe einen Shesham Tisch die wir gerade geölt haben mit Hart-Öl. Jetzt gefällt uns die Farbe nicht, es ist viel zu dunkel geworden und hat ein Rotstich bekommen. Gibt es eine Möglichkeit es rückgängig zu machen oder kann ich den Tisch schleifen und dann vielleicht mit Hart-Öl mit Weispigment behandeln? Wird der Tisch dann wieder heller?
    Wir hoffe Sie können uns helfen wie wir denn Tisch wieder heller bekommen können!?

    1. Frank

      Die Wirkung von dem Möbel-Hartöl nennt man „anfeuern“, dass wir unter „Anfeuerung der Holzfarbe mit Hartöl“ näher beschrieben haben. Deshalb sollte man gerade bei dem Sheeshamholz vor dem Behandeln immer erst eine Probefläche an einer verborgenen Stelle oder an einem Musterholz anlegen.

      Ich würde jetzt erst einmal ein paar Wochen warten. Normaler Weise hellt das Holz von selbst wieder ein wenig auf. Sollte dies nicht ausreichen, dann müsste das Öl entfernt werden. Bei Massivholz kann man das Öl durch Intensivreiniger auslaugen und anschließend mit einem weißpigmentierten Öl arbeiten. Ein Abschleifen ist bei Massivholz ebenfalls möglich – der Aufwand wäre aber wesentlich höher.

    1. Frank

      „Intensivreiniger“ ist erst mal ein Wort, das mit sehr verschiedenen Wirkungen gefüllt sein kann. Bei Natural Naturfarben ist der Intensivreiniger ein starker Reiniger, der aus natürlichen Rohstoffen besteht. Er ist mit den anderen Pflegeprodukten von Natural abgestimmt.
      Wichtig ist, dass keine bleichenden Zuschläge und keine Chlorchemie verwendet werden.

  16. Wir haben online ein Massivholz Kolonial TV Board aus Sheeshamholz gekauft, das lasiert, lackiert und poliert ist. Es ist wunderschön, jedoch schwarzbraun und dünkler als wir dachten. Ist es möglich, das Board heller zu bekommen? Oder ist es riskant, da selbst Hand anzulegen? Was müssten wir tun?
    Hingegen kauften wir bei KARE einen Palisander Massivholztisch und dieser ist wunderschön in braun/gold Tönen…
    Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!
    Maria K.

    1. Frank

      Wenn das Importmöbel tatsächlich schwarzbraun lasiert (evtl. gebeizt) und/oder lackiert wurde, dann wird es zu Überraschungen kommen, wenn ein solches Holz abgeschliffen wird. Für eine Neubehandlung muss es aber abgeschliffen werden. Mit der dunklen Lasur kann man problemlos Fehlstellen, fleckiges Holz (manchmal auch Recyclingholz) kaschieren. Auch wenn das Holz nach dem Schleifen hell und gleichmäßig wirken sollte, kann dies nach dem Ölen dann völlig anders aussehen. Insofern halte ich so eine Aktion für gewagt und recht aufwändig.

  17. Wir haben seit etwas über 5 Jahre einen Esstisch aus Palisander, lt. Verkäuferin ist er unbehandelt und wir sollten ihn auf jeden Fall ölen, damit die Tischplatte nicht austrocknet und keine Risse bzw. Flecken entstehen. Uns war das Ausmaß nicht wirklich bewusst und man hat sehr schnell gesehen wo wir sitzen. Beim Frühstücken haben sich ganz schnell Ränder aus Marmeladengläser im Tisch verewigt. Seitdem liegt eine Schutzdecke auf dem Tisch. Frage 1 – wie werde ich diese Ränder los? Denn die Schutzdecke ist nicht halb so schön wie der Tisch. Frage 2 – welches Öl od. Wachs ist hier das beste? Denn ich mag die Naturholzfarbe, es soll nicht dunkler werden. Hierzu gehört auch eine Bank und Stühle. Diese sollten sicherlich mitgeölt/ -schützt werden.
    Vielen Dank im Voraus.
    Claudia

    1. Frank

      Nach fünf Jahren würde ich die Palisander-Oberfläche erst einmal mit dem Intensivreiniger grundreinigen: Das Holz vornässen, Lauge (1:3 Intensivreiniger:Wasser) aufgeben und mit der grünen Seite von dem Pflegeschwamm die Oberfläche abschrubben.

      Anschließend Lauge abnehmen und mit klarem Wasser neutralisieren. Nach dem Trocknen braucht es evtl. eine Glättung des Holzes mit dem Schleifvlies. Sollten noch Flecken vorhanden sein, dann können diese mit dem Holzauffrischer behandelt werden.

      Danach würde ich das H2-Möbelöl auftragen. Jede Schutzmaßnahme verfremdet die Farbe von dem Palisander. Im Grunde genommen geschah das ja auch durch die Schutzdecke. Öle führen zu einem etwas dunklerem Holz. Bei dem H2-Möbelöl fällt das eher gering aus. Es gibt das H2-Möbelöl auch mit Weißpigmenten. Hier bin ich mir aber etwas unsicher, wieweit man die Pigmente an dunklen Stellen des Holzes als Schleier erkennen könnte. Deshalb empfehle ich mehr das farblose Öl – auch wenn dieses natürlich das Holz etwas dunkler wirken lässt.
      Als zusätzlichen Schutzfilm kann man dann noch das TEC-Oil hauchdünn vertreiben und trocknen lassen.

  18. Ich werde meinen Sheesham-Esstisch mit dem H2-Möbelöl und anschließend mit dem TEC-Oil ölen, da ich starkes Anfeuern verhindern möchte. Ich werde von dem Ergebnis berichten.

    Nach wie viel Monaten sollte eine neue Öl-Schicht aufgetragen werden, damit das Holz durchgehend geschützt ist? Muss beim Nachölen sowohl das H2-Möbelöl als auch das TEC-Oil aufgetragen werden?

    1. Frank

      Ein Nachölen ist notwendig, wenn Feuchtigkeit zu schnell in das Holz einzieht. Hier gibt es keine Zeitangaben. Man bekommt selbst ein Gefühl dafür, wenn die Oberfläche zu schnell Wasser aufnimmt, bzw. Schmutzränder entstehen. Ich würde das TEC-Oil zur partiellen Nachpflege verwenden und mit einem Lappen dünn aufpolieren.

  19. Ich bin im Begriff einen neuen Sheesham Esstisch zu kaufen, er ist nur gebeizt.
    Wenn ich den Tischbmit Hartöl einlasse kann ich ihm Schutz vor Flecken und Feuchtigkeit geben und auch feucht abwischen?
    Wie oft sollte ich das wiederholen ?
    Gruß aus Tirol

    1. Frank

      Wie oft soll man ölen? – Das rohe Holz wird „nass“ in „nass“ so lange mit dem Möbelhartöl bedient, bis die Faser nichts mehr aufnimmt. Dies nennen wir Grundölung. Erst wenn das Hartöl nach ca. 30 Minuten immer noch auf der Oberfläche steht und nicht einzieht wird der Überstand abgenommen.

      Nach dem Finish und nach ausreichender Trocknung der Öle kann der Tisch mit Wasser oder milder Seifenlauge gereinigt werden. Dabei werden keine Mikrofasertücher, sondern Baumwoll- oder Leinentücher verwendet.
      Hier noch ein Hinweis über ölen von Holz, das mit Beize behandelt wurde.
      Einige Fragen werden auch unter Sheesham Holztisch Pflege beantwortet.

  20. Ich verfüge über einen Tisch (Yoga III von Wolfmöbel) und vier Stühle (Bombay I von Wolfmöbel) aus naturbelassenem Scheesham Holz. Sie sind ungefähr 4 Monate alt. Ich habe in der letzten Zeit bemerkt, dass sich die Farbe des Holzes an einigen Stellen geändert hat. Jetzt wirkt das Holz dort gräulich. Ist das normal? Könnte ich diese Entfärbung entfernen, wenn ich die Oberfläche abschleifen würde?

    Jedenfalls plane ich, diese Möbelstücke mit H2-Möbelöl zu ölen. Wie viel Öl würde ich dazu ungefähr brauchen?

    1. Frank

      Die gräuliche Veränderung kann verschieden Ursachen haben. Z.B.kann Schmutz (auch Staub) durch feuchtes Wischen in die rohen Holzfasern einziehen. Oder die Holzfasern vergrauen, wenn Feuchtigkeit zu lange auf der Oberfläche verbleibt. Es kann aber auch eine Reaktion der inhaltseigenen Gerbstoffe sein.
      Tiefe Verfärbungen lassen sich oft mit Holzauffrischer Antigrau entfernen. Oberflächlicher Grauschleier kann man mit Schleifvlies abnehmen.
      Dies sollte man vor dem Ölen erledigen. Auch das H2-Möbelöl „feuert“das Holz an. Gräuliche Stellen werden dann eher schwarzbraun.

  21. Hallo Frank, ich habe mir vor einigen Jahren verschiedene Möbel aus Sheeshamholz gekauft. Diese würde ich nun auch gerne wieder aufhübschen, da im Laufe der Zeit diverse Stellen und Flecken hinzugekommen sind. Ich weiß nicht genau ob das Holz damals behandelt wurde!? Ich gehe mal davon aus eher nicht, da es immer eher matt und stumpf wirkte und beim leichten abwischen der Tische ist ständig der Lappen an kleinen Holzfasern hängen geblieben. Kann ich die Möbel leicht anschleifen und dann ein Hartöl nehmen? Danke schon mal vorab☺

    1. Frank

      Da das Holz recht rau ist, sollte die Obefläche mit einem Feinschliff geglättet und gleichzeitig damit gereinigt werden. Ab 120er Schleifpapier das Holz schleifen. Es folgt 180er und dann 220er Körnung. Danach kann mit dem Ölen begonnen werden.

  22. Lieber Frank,
    Ich habe einen großen Esstisch aus Sheesham (leider) und mittlerweile viele Flecken (Essen, Öl, Wasser) die nicht weggehen auch wenn man sofort wischt.
    Es irritiert mich und ich möchte sie gerne egalisieren.
    Zur Versiegelung unserer Sheesham Möbel nur umweltfreundlichen Lack auf Wasserbasis, der die Oberfläche nicht zu 100% versiegelt und so die charakteristische Haptik des Holzes erhält und für ein gutes Raumklima sorgt,- so die Beschreibung.
    In der Pflegeanleitung steht lediglich Bienenwachs als Empfehlung. Auf Deinen Tipp würde mich sehr freuen!
    Gruß
    Vic

    1. Frank

      Der Pflegehinweis mit Wachs auf einer unzreichenden Lackschicht ist der unbedenklichste Weg. Bei Natural verwenden wir das Hartglanzwachs. Einen dünnen Film mit einem vorgenässten Lappen aufziehen, trocknen lassen und dann mit einem Tuch polieren.

      Allerdings sind Wachsschichten nicht sehr stabil. Für einen Esstisch empfehlen wir das nicht. Hier wäre eine geölte Oberläche widerstandsfähiger. Dafür müsste der Tisch jedoch abgeschliffen werden.

  23. Hallo habe meinen Seeshamholztisch jetzt 4x mit H2 Möbel Öl gestrichen bis er nichts mehr aufgenommen hat . Dann habe ich das überschüssige ÖL abgenommen es sieht sehr schön aus . Wie lange dauert es jetzt wohl bis er benutzbar ist da er sehr fettig und klebrig ist ? Stimmt es das es 14 Tage dauen kann?

    1. Frank

      Wie lange waren denn die Wartezeiten zwischen den Ölaufträgen? „Überstand abnehmen“ würde ja bedeuten, dass eben kein klebriger Film auf der Oberfläche verbleibt. Wenn das nun doch der Fall ist, dann kann es auch daran liegen, dass die Obefläche zu rau ist und deshalb zuviel an Öl verbleibt. Ich würde jetzt noch ein paar Tage warten. Wenn die Oberfläche dann immer noch klebt, einfach noch mal per Mail melden.

  24. Hallo, wir haben unsere Sheeshammoebel jetzt etwa zwei Jahre. Wir denken, dass es dringend an der Zeit ist um ein Pflegemittel aufzutragen. Wir sind uns leider sehr unschlüssig wie wir vorgehen sollen, bzw. welches Mittel das Richtige ist. Kann mir hier jemand helfen?

    1. Frank

      Zuerst würde ich klären, mit was die Oberfläche schon mal behandelt wurde: Gebeizt, geölt, gewachst, lackiert? Dann gilt es zu klären, wie die das Holz am Ende aussehen soll. Möglichst hell wie im Rohzustand oder mit sattem Kontrast und dunkler?
      Hier mal eine Antwort bei einem leicht geölten Sheesham-Möbel: Sheesham Holztisch Pflege

  25. Wir haben einen Sheesham-Tisch, Sitzbank und Schränke gebeizt gekauft und uns leider keine Gedanken über die Pflege gemacht. Mein Problem, ich wurde falsch beraten und habe die Bank bereits mit einem Hartwachsöl bearbeitet. Die Anfeuerung gefällt mir leider nicht so gut. Kann ich die Anfeuerung „rückgängig machen“ oder abmildern? Die matte, stumpfe Oberfläche gefällt mir viel besser.

    1. Frank

      Das Hartwachsöl lässt sich mit dem Holzauffrischer Antigrau recht gut abschrubben. Allerdings wird auch die Beize darunter leiden. Diese Wasserbeizen wurden verwendet, um das helle Splintholz an das dunkle Kernholz anzugleichen. Nach der Reinigung wird der Kontrast von Splint- zu Kernholz also stärker sein.
      Ein Ölen ohne Farbveränderung wird es nicht geben. Die geringste Verdunklung entsteht durch das H2-Möbelöl mit Weißpigment. Wenn die Oberfläche recht rau ist, kann das Weißpigment auf dem Kernholz als leichter Schleier sichtbar bleiben.

  26. Wir haben uns eine Tischgruppe aus massiven und gebeizten Sheeshamholz gekauft. Leider hat unser Tisch schon Flecken bekommen, welche wir nicht mehr herausbekommen. Ich nehme an, dass das Fettflecken sind. Wie kann ich den Tisch schützen und pflegen ?

    Vielen Dank im Voraus

    1. Frank

      Zuerst würde ich wie oben beschrieben nachprüfen, wieweit das Holz dennoch eine Vorbehandlung erfahren hat. Die Flecken lassen Rohzustand vermuten. Es kann aber auch Beize und/oder Wachs verwendet worden sein. Wenn die Flecken dunkler sind, dann handelt es sich meistens um Fettflecken. Hier eine Antwort, die auf das Behandeln von Flecken auf Sheesham eingeht.
      Alternativ kann auch das Möbel-Hartöl verwendet werden. Dieses feuert mehr als das H2-Möbelöl an und lässt sich etwas einfacher verarbeiten. Die Öle verkräftigen die Eigenfarbe des Holzes. Dadurch werden tiefer liegende Flecken ausgeglichen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zustimmung zur Datenspeicherung und -verarbeitung lt. DSGVO:
Das Kommentarformular speichert Ihren Name, Ihre E-Mail-Adresse und den Inhalt sowie eine anonymisierte IP-Adresse, um die Kommentare auf dieser Website verarbeiten zu können. Bitte entnehmen Sie weitere Infos unserer Datenschutzerklärung.

Naturfarben-News in Ihrem Posteingang

Erhalten Sie Aktions-Angebote, Veranstaltungstipps und Produktinfos zu Naturfarben in unserem E-Mail-Newsletter. – Kostenlos und Spam-frei!

Scroll to Top