Schutz und Pflege mit der Natur — Info-Blog zum Thema Naturfarben

Sheesham holztisch pflege

Frage an Natural Naturfarben wegen Pflege von Sheesham:

Ich habe vor einigen Monaten einen Sheesham Holztisch gekauft, er war ab Werk leicht geölt. Aufgrund diverser unachtsamer Zeitgenossen habe ich nun aber schon den einen oder anderen leicht sichtbaren Fleck, da das schnelle Handeln nach einem Patzer mit einem leicht feuchtem Tuch leider nicht mehr überall geholfen hat. An einer Stelle ist der Sheesham-Tisch nun sogar etwas heller, da ich mehrfach mit einem leicht feuchtem Haushaltsschwamm versucht habe, einen Fleck zu entfernen.

Ich habe schon auf der Seite natural-farben.de nachgelesen, bin aber etwas unsicher ob für meinen Fall das Möbel Hartöl – farblos oder der Bienenwachsbalsam aqua von Natural Naturfarben die bessere Wahl für die Pflege ist.

Die natürliche, matte, nicht glänzende Holzoberfläche möchte ich nämlich auch gerne beibehalten. Auch nehme ich an, dass die vorhandenen- leicht sichtbaren Flecken nach einer Bearbeitung nicht mehr sichtbar sein werden.

Antwort von Natural-Naturfarben:

Ich würde Ihren Sheesham-Tisch mit einer Seife (keine alkalischen, aggressiven Seifen), bei Natural Naturfarben ist es der Intensivreiniger, und mit der grünen Rückseite vom Pflegeschwamm säubern.

Anschließend mit Wasser neutralisieren, trocknen lassen.

Sheesham mit Möbel Hartöl farblos ölen

Sheesham ölen mit Möbel Hartöl farblos

Sie können dann mit einem Schleifvlies das Holz glätten und die Faser mit dem Möbel-Hartöl sättigen. In den Grundregeln für das Ölen von Holz wird der Vorgang näher erläutert. Durch das Möbel-Hartöl wird das Holz in der Eigenfarbe kräftiger werden. Wir nennen das „anfeuern“.

Wenn das Anfeuern nicht gewünscht ist, kann auch das Möbel-Hartöl mit Weißpigment genommen werden. Dies mindert die Anfeuerung deutlich. Es kann aber sein, dass dann bei grobem Schliff auf den dunklen Kernholzbereichen ein leichter, weißer Schleier sichtbar bleibt.

Das Bienenwachsbalsam ist absolut untauglich für eine Tischoberfläche. Wenn es unbedingt wegen Farbwünsche verwendet wird, dann sollte es wenigstens mit dem Finish-Öl als Schutzschicht überzogen werden.

Hier noch Beiträge über die Pflege von Sheesham-Holz:
Sheesham Holz färbt ab
Sheesham Holztisch mit Bienenwachs behandeln
Sheesham Holz ölen

Hier im Shop einkaufen ...
Frank Über Frank

Inhaber von Natural Naturfarben Shop
Herausgeber von "Natural-Farben Aktuell"
Frank auf Google+
Natural Naturfarben auf Google+

Kommentare

  1. Michael meint:

    Ich habe folgendes Problem. Mein Sheesham Couchtisch ist, wie soll ich sagen? Die Oberfläche schaut lackiert aus. Mein Nachbar behauptet, Sheeshamholz wird nie lackiert. Das Holz habe einen natürlichen Glanz. Ich würd einfach gern wissen, was so die Basics sind und welche Basic Pflegemittel ich zuhause haben soll bzw. braucht Sheeshamholz überhaupt spezielle Pflegeprodukte? Ich hab mir den Couchtisch bei massivmoebel24.de gekauft, aber die Pflege dazu hab ich voll vergessen.

  2. Hallo Michael,

    bei dem Shop werden zu dem Sheesham-Tisch u.a. folgende Angaben gemacht:

    PURE SHEESHAM Esstisch #627 220×100 Palis. venice beach lack
    Holzart: Sheesham/Palisander
    Oberfläche: lackiert
    Farbe: venice beach
    Qualität: vollmassiv
    Serie: PURE SHEESHAM

    Damit ist klar, dass der Tisch lackiert wurde: „vinice beach lack“
    Und unter Oberfläche: „lackiert“

    Ich denke deutlicher geht es nicht. Auch wenn es der Nachbar nicht wahrhaben will.
    Insofern braucht Ihr auch kein Pflegemittel für Sheeshamholz, sondern ein Plegemittel für eine lackierte Oberfläche. Das ist eigentlich schade, da ein massives Holz mit Lackoberfläche irgendwann auch Risse bekommt und dann hilft nur noch abschleifen. Aber bis dahin hat es ja noch Zeit.

  3. Manuela meint:

    Hallo,
    ich habe mir einen Sheesham Esstisch „Natur“ gekauft. Leider sieht man jeden Fleck, auch wenn nur kurz ein Wasserglas steht, bleibt der Wasserrand. Da ich beim Essen nicht permanent Panik haben möchte zu patzen, würde ich ihn gerne widerstandsfähiger machen. Gibts es ein Öl oder dergleichen damit nicht jeder kleine Fettfleck/ Wasserrand bleibt ?
    Danke für die Mühe
    Lg

  4. Hallo Manuela,
    tatsächlich ist eine unbehandelte Holzoberfläche sehr empfindlich. Besonders wenn der Tisch als Esstisch verwendet wird. Widerstandsfähiger wird das Sheeshamholz indem die Holzfaser mit Öl gesättigt wird. Natural verwendet dafür das Möbel-Hartöl. Wenn die Holzfaser mit dem Hartöl gefüllt ist, dann kann kein Schmutz mehr einziehen. Eine Anschmutzung entsteht dann nur noch oberflächlich und kann leicht gereinigt werden.
    Das Hartöl gibt es farblos und mit Weißpigment als „UV-Blocker“. Das farblose wird das Sheesham Holz anfeuern. Dadurch verstärkt sich auch der Kontrast zwischen Splint- und Kernholz. Man nennt das auch Nasseffekt.

    Das Hartöl mit Weißpigment gleicht hier ein wenig aus und reduziert die Anfeuerung. Es kann sein, dass bei einer rauen Oberfläche oder bei dunklen Kernholzstellen, das Weißpigment etwas sichtbar bleibt. Durch das Hartöl sollte also die Gefahr von Flecken auf dem Sheesham Holz deutlich reduziert werden können.

  5. Manuela meint:

    super, wird gekauft
    vielen vielen dank

  6. Danke für die Blumen. Ein Bericht über das Ergebnis würde uns sehr freuen.

  7. Alexander Ripel meint:

    Hallo Frank,

    ich habe einen Sheesham Esstisch der vom Hersteller von Hand geölt, gewachst und poliert wurde (Esstisch, Massiv, Holz, Sheesham, 175x90x76, Honigfarben). Nun ist auf einer Stelle, ich denke die Wachsschicht, abgerieben und die Stelle ist jetzt heller und matt geworden. Wie bekomme ich jetzt diese Stelle wieder dunkler und glänzender?

    Vielen Dank im Voraus für Deine Hilfe

    Alex

  8. Hallo Alexander,
    wenn der Sheesham Holztisch tatsächlich nach dem Ölen mit Wachs poliert wurde, dann wäre das Antikwachs von Natural die richtige Anwendung. Dieses Wachs sehr dünn mit Lappen auftragen und mit einem trockenen Lappen tüchtig polieren.

  9. Jessica Wesemann meint:

    Hallo aus Leipzig,

    wir haben uns bei Möbel Höffner eine Esszimmergarnitur bestellt.

    Das Holz der Möbel ist Sheesham massiv weiss gewaschen und lackiert.

    Leider haben wir total vergessen, uns über die Pflege dieser Holzart zu informieren.

    Wie können wir unseren Esstisch/Stühle und Sideboard vor Wasserflecken und anderen Verschmutzungen schützen, denn wir haben zwei kleine Kinder, die keine Rücksicht auf neue oder alte Möbel nehmen.

    LG und danke vorab
    Jessy

  10. Sobald das Sheesham Holz lackiert wurde geht es nicht mehr um die Pflege von Sheesham, sondern um die Pflege von Lack. Natural Naturfarben empfiehlt jedoch keinen Lack für Sheesham. Eine Lackschicht auf der Oberfläche eines Esstisches wird durch den täglichen Gebrauch rasch leiden. Besser ist die Behandlung des rohen Holzes mit Naturölen. Der Schutz ist dann im Holz und nicht auf dem Holz. Sheesham farblos ölen

  11. Bettina Benesch meint:

    Hallo, ich habe eine Frage: ich habe einen Sheesham Tisch, gewachst gekauft. Leider ist der Tisch nur im ‚Mittelteil‘ der Tischplatte gewachst, den Rand hat man komplett vergessen. Wie arbeite ich das am Besten nach? Und wie pflege ich ihn danach?
    Danke schon mal für die Hilfe- ich finde diese Seite total klasse!!

  12. Wenn eine Teilbehandlung mit Wachs vorliegt, dann ist eine nachträglicher weiterer Schutz schwierig. Wenn das Wachs nicht komplett abgenommen wird, dann kann nicht mit Öl gearbeitet werden.
    Am einfachsten ist noch ein dünner Auftrag mit dem Antikwachs von Natural Naturfarben.

  13. Es ist etwas ungewöhnlich, dass die Oberfläche erst nach einem Jahr klebrig wird. Wenn überstehendes Öl nach dem Einlassen nicht ausreichend abgenommen wurde, dann erfährt man eine klebrige Oberfläche innerhalb der nächsten Tage.
    Wenn keine Verschmutzung vorliegt, dann würde ich etwas an Finish-Öl aufpolieren. Dieses ermöglicht dann ein Durchhärten von dem Parkettöl.
    Natürlich kann man auch mit Orangenschalenöl den Überstand ablösen.

  14. Ich haben meinen Sheeshamholz-Esstisch mit dem Teaköl geölt (da vorher Fleck gewesen und durch dessen Reinigung eine helle Stelle auf dem Tisch entstanden ist). Die Farbe des Tisches ist nach dem Ölen wesentlich dunkler geworden. Habe ich das falsche Öl verwendet vzw. wird der Tisch wieder heller oder kommt die ursprüngliche Farbe nicht mehr zurück?

  15. Teaköl ist ein recht dünnes, farbloes, speziell für harte Importhölzer ausgelegtes Möbelöl, das auch im Außenbereich eingesetzt wird. Dadurch zieht das Teaköl auch noch in den relativ dichten Hölzern gut ein und frischt so die Farbe des Holzes auf. Es ist also ein Öl das sehr gut anfeuert und dadurch das Holz auch dunkler wirkt.
    Wenn man damit geölt hat und den Effekt der Anfeuerung eigentlich gar nicht wollte, dann bleibt nur ein Warten und viel UV-Licht, damit das Holz wieder heller wird. Oder man seift die Oberfläche mit dem Intensivreiniger ab und trägt dann ein weniger anfeuerendes Öl auf. Z.B. das H2-Möbelöl – evtl. sogar mit Weißpigmenten (= „UV-Blocker“).

  16. Anton meint:

    Ich habe meine Sheesham Möbel, die auf der Terrasse stehen, letztes Jahr mit deinem Hartöl behandelt.
    Die Möbel stehen im Sommer im Halbschatten, und sind der Witterung und der Sonne ausgesetzt (im Winter natürlich abgedeckt).

    Leider wellt sich der Tisch, und das Holz zeigt deutliche Risse und Farbunterschiede.

    Ich denke, da hilft nur eine Lasur um das Holz besser zu schützen. Bin für deinen Tip, welches Produkt am Besten paßt, dankbar.

    Gruß aus Stuttgart
    Anton

  17. Das Möbel-Hartöl ist nicht für Holzoberflächen im Außenbereich geeignet. Dafür braucht es tatsächlich eher eine Lasur. Für Terrassenmöbel haben wir dafür das Terrassenöl. Die Naturöle ziehen tief in das Holz ein. Gleichzeitig bilden Naturharze einen schützenden Film auf der Oberfläche. Die Farbpigmente schützen das Holz vor Vergrauung.

  18. Sibylle H. meint:

    Ich bin im Begriff mir einen gebeizten Sheesham Esstisch zu kaufen. Hab ich das jetzt alles richtig verstanden? Es ist ausreichend, den Tisch mit Hartöl zu behandeln um ihn vor Flecken zu schützen (es fällt schon mal ein Glas um) – oder geht das bei der gebeizten Variante nicht mehr?
    Gruß aus Tirol,
    Sibylle

  19. Das Möbelhartöl dient zur Grundölung. Die Holzfaser wird dadurch gesättigt und somit können keine anderen Flüssigkeiten mehr in dei Faser geraten.
    Allerdings werden stehende Flüssigkeiten mit der Zeit die Faser und auch das Öl zum Quellen bringen – also diesen Schutz angreifen. Deshalb sollten Nässeflecken zeitnah abgewischt werden – die Oberfläche trocken gehalten werden.
    Beizen sind Farbpigmente, die in der Holzfaser und in den Poren der Oberfläche sitzen. Durch das Möbelhartöl werden diese etwas gebunden – aber nicht ausreichend. Deshalb würde ich auf gebeizten Sheeshamholz nach der Grundölung noch ein Finish auftragen. Das Finishöl wäre ein glänzender Schutzfilm – das TEC-Oil ein matt austrocknender Schutzfilm.

  20. Günter L. meint:

    Hallo, habe einen unbehandelten “ glatten “ Sheesham Eßtisch, und möchte diesen ölen. Welches Öl sollte ich nehmen ?
    Welche Erfahrungen habt ihr mit H2 Öl gemacht?

  21. Für unbehandeltes Sheeshamholz wird das Möbel-Hartöl verwendet. Es zieht gut in das Holz ein und verstärkt die Maserung des Holzes.
    Wenn die Anfeuerung nicht so stark ausfallen soll, dann verwendet an das Möbelhartöl mit Weißpigment oder das H2-Möbelöl.

    Das H2-Möbelöl ist auf Wasserbasis. Es kann die Fasern etwas aufstellen. Für eine sehr feine Oberfläche benötigt man dann einen Zwischenschliff.

    Mehr Infos findet man im Beitrag:
    Sheesham Holz ölen

  22. Ich habe unseren Tisch mit H2-Möbelöl und dem Tec-Öl behandelt.
    Sieht richtig toll aus. Nach wie viel Jahren sollte denn nachbehandelt werden, und wenn wie ?
    Danke

  23. Sollte die Oberfläche von dem Sheesham Holz zu stumpf geworden sein, dann wieder sehr dünn das TEC-Oil als Film vertreiben und trocknen lassen. Dies ist bei kleinen Flächen, die mit TEC-Oil schon behandelt wurden, möglich. Also bei einer Arbeitsplatte oder Tisch. Bei großen Flächen (z.B. Parkettböden) ist eine Nachpflege mit TEC-Oil auf TEC-Oil schwieriger. Es kommt zu Überschneidungsflächen von abgenutzten Bereichen und solchen, die nicht intakt sind. Somit kann bei wiederholter Anwendung ein differenter Schichtaufbau entstehen.

Ihre Meinung ist uns wichtig

*