Schutz und Pflege mit der Natur — Info-Blog zum Thema Naturfarben

Gartenbank streichen: Holzlasur oder Terrassenöl


Frage an Natural Naturfarben:
Für eine Gartenbank aus Holz im Aussenbereich, also vollem Wettereinfluss ausgesetzt, möchte ich einen möglichst guten Wetterschutz erzielen. Welchen Holzschutz können Sie mir für so eine Gartenbank empfehlen?
Ist es die Holzlasur und der Wetterschutz mit UV-Filter von Natural oder eher das Terrassenöl?

Antwort von Natural: Terrassenöl für Gartenbank verwenden
Für eine Gartenbank aus Holz im Aussenbereich empfehlen wir Ihnen das Terrassenöl. Dieses Naturöl bietet einen ähnlichen Holschutz wie die Holzlasur. Das Terrassenöl ist aber so abgemischt, dass es auch die Belastungen aushält, die ein Terrassenholz erfährt.

Holzlasur und Wetterschutz eine Alternative?
Die Holzlasur von Natural würde der Gartenbank sicherlich auch einen ausreichenden Holzschutz geben. Die Behandlung mit dem Wetterschutz plus UV-Filter wäre jedoch nicht so gut geeignet. Holzlasur und Wetterschutz sind eher für stehende Holzflächen im Aussenbereich ausgelegt: Fassaden, Dachuntersichten, Fachwerk, etc. Beide Arten von Holzlasuren sind weicher abgemischt als das Terrassenöl. Eine Gartenbank ist jedoch nicht nur der Bewitterung, sondern auch einer mechanischen Beanspruchung ausgesetzt. Deshalb ist das härter ausgelegte Terrassenöl die bessere Wahl.
Wenn man sich wegen der größeren Farbauswahl nun dennoch für die Holzlasur entscheidet, dann sollte man die Holzlasur ohne den Wetterschutz einsetzen. Ca. 30 Minuten nach dem Anstrich wird mit einem nicht fasernden Lappen der Überstand auf dem Gartenmöbel abgewischt. Dadurch trocknet die Lasur schneller durch. Zuviel Schicht würde die Oberfläche für eine Gartenbank bei der Holzlasur zu weich werden lassen.

Natürlichen Holzschutz ohne Gifte wählen
Natürlich ist noch die Auswahl der Holzart und der konstruktive Holzschutz ein wichtiges Thema, wenn bei voller Bewitterung die Gartenbank möglichst lange halten soll. Die Naturfarben beinhalten keine Fungizide oder Biozide. Diese Gifte ermöglichen durchaus einen Holzschutz. Allerdings werden die Fungizide relativ rasch durch das Wetter ausgewaschen und kontaminieren dann nur unnötig das umliegende Erdreich.

Für eine Gartenbank aus Teakholz gibt es noch das spezielle, farblose Teaköl als Alternative.

Hier im Shop einkaufen ...
Frank Über Frank

Inhaber von Natural Naturfarben Shop
Herausgeber von "Natural-Farben Aktuell"
Frank auf Google+
Natural Naturfarben auf Google+

Kommentare

  1. Annette meint:

    Wir haben eine Akazien-Gartenbank (von IKEA) und einen Akazientisch (von Bear County) gekauft. Beide Teile sind vorgeölt.

    Welche Inhaltsstoffe haben das Terrassenöl?

  2. Natural Naturfarben deklariert die Inhaltsstoffe von dem Terrassenöl vollständig. Diese Volldeklaration kann man bei der Artikelbeschreibung von dem Terrassenöl finden.
    Natural Terrassenöl

    Im technischen Merkblatt wird die Anwendung von dem Terrassenöl erklärt:
    Terrassenöl – TM

  3. Hallo, ich habe einen Gartentisch aus Akazienholz, der einen weichen Olivenfarbton hat. Nun habe ich die Empfehlung bekommen, den Akazie Tisch mit Hartöl einzuölen, damit er farbecht bleibt und das Holz langlebiger wird. Ist das richtig? Oder sollte man eher eine andere Möglichkeit zur Pflege von der Akazie in Erwägung ziehen?

  4. Wenn Ihr Akazie-Holztisch nicht behandelt ist, dann wird er im Außenbereich seine Farbe immer mehr verändern. Bei freier Bewitterung wird das Holz mit der Zeit vergrauen. Sie benötigen gegen diese Veränderung Farbpigmente auf dem Holz. Hierfür ist bei Nautral Naturfarben das Terrassenöl geeignet.
    In Ihrem Fall könnte die Farbmischung „Bangkirai“ eine richtige Wahl sein.

    Sollte der Akazietisch schon mit Farbpigmenten vorbehandelt sein (olivgrün nicht allein durch die Holzart, sondern auch durch einen Anstrich), dann könnten Sie zum Schutz das farblose Terrassenöl verwenden.

    Ein normales Möbel-Hartöl kann auf Dauer nicht vor der Farbveränderung schützen. Dieses Öl muss auch in das Holz einziehen können und darf nicht als Schicht auf der Oberfläche stehen bleiben, da es sonst nur klebrig verharzen würde. Wenn Sie den Tisch im Frühjahr und in Herbst mit dem Möbel-Hartöl nachpflegen, dann kann es durchaus sein, dass sie die Farbgebung erhalten. Noch besser wäre in dem Fall das Teaköl, da es gegen die Bewitterung noch stabiler ist.

    Das Möbel-Hartöl ist eigentlich nur für den Innenbereich ausgelegt.

Ihre Meinung ist uns wichtig

*