Schutz und Pflege mit der Natur — Info-Blog zum Thema Naturfarben

geöltes Parkett: Reinigung und Pflege

Wie kann man ein geöltes Parkett am Besten reinigen und pflegen, so dass der geölte Parkettboden nicht nur wirkungsvoll, sondern auch schonend behandelt wird? Was muss speziell bei der Reinigung und Pflege von Eichenparkett beachtet werden?

Antwort von Natural Naturfarben:
Bei der Bodenreinigung und Bodenpflege für ein geöltes Parkett würden wir folgendes berücksichtigen:

– Den Parkettboden nie mit Mikrofasertüchern reinigen, sondern nur mit Baumwollmopps, bzw. Wischlappen aus Baumwolle oder auch aus Halbleinen;
– Das Parkett nur dann nebelfeucht wischen, wenn es wirklich nötig erscheint. Lieber einmal mehr Staub kehren / Saugen, bevor man wischt;
– Die nebelfeuchte Reinigung für ein geöltes Parkett am Besten mit demSpezialreiniger vornehmen, der nur einen geringen und milden Seifenanteil enthält und viele nachpflegende Stoffe. Auf keinen Fall Seifen mit einer hohen Alkalität verwenden;
– Wenn der Boden nach einiger Zeit etwas trocken bzw. hellgräulich wirkt, mit Pflegewachsöl nachpflegen.

Bei einem Eichenparkett ist zusätzlich besonders zu beachten:

– Auf einen Holzboden aus Eiche nie Eisengegenstände abstellen, die Rostflecken auf dem Boden verursachen können (z. B. Wäscheständer aus Metall, deren Unterkanten schon bis aufs blanke Metall abgeschabt sind, Blumenständer aus Gusseisen, Standkerzenleuchter, etc.). Die Eisenoxide geben schwarze Flecken in die Eiche, die man kaum mehr ausbessern kann. Deshalb sollten hartnäckige Oberflächenverschmutzungen auf Eiche auch nie mit Stahlwolle saniert werden.

Nähere Infos über das Reinigen von geölten Böden finden Sie hier.

Hier im Shop einkaufen ...

Ihre Meinung ist uns wichtig

*