Schutz und Pflege mit der Natur — Info-Blog zum Thema Naturfarben

Rhombusleisten aus Lärche streichen

Frage an Natural Naturfarben:
Ich plane die Fassade meines Hauses mit Rhombuslatten aus Lärchenholz zu verschönern. Vor dem Anbringen steht ja nun mal das Streichen an und da ich das Vergrauen möglichst verhindern möchte, suche ich nach einer geeigneten Holzlasur bzw. Holzschutzcreme. Das Lärchenholz wurde erst vor Kurzem geschnitten und ist somit noch recht feucht.

Nun meine Fragen:
Gibt es überhaupt etwas (biologisches), womit das erreicht werden kann?

Ein Hersteller bietet Holzschutzcreme an, die angeblich vor Vergrauen schützt. Wie lange Ist das realistisch?

Was ist von Holzlasuren mit Nano-Partikeln zu halten? Schützen diese besser?

Antwort von Natural:
Eine Holzfassade aus Rhombusleisten mit Holzlasur von Natural Naturfarben Rhombusleisten als Fassadengestaltung ist nicht nur im Wohnhausbau eine schöne Gestaltungsmöglichkeit. Gerade auch öffentliche Sachbauten gewinnen dadurch an „Ansehen“. Hier z.B. ein Gebäude der Fachhochschule in Kuchl, Salzburg. Die Holzlasur von Natural Naturfarben geben den richtigen Schutz.

Trockenes Lärchenholz verwenden
Wenn Sie mit Rhombuslatten aus Lärchenholz Ihr Haus verschönern wollen, dann kann ich Ihnen nur dringend raten, dass Sie auch trockenes Holz dafür verwenden (unter 18% Restfeuchte). Wenn Sie nasses Holz verarbeiten, dann besteht doch eine erhebliche Verzugsgefahr – besonders bei Lärche.

Gleichzeitig neigt das Holz zur Schimmelbildung, wenn es zwar austrocknen will aber auf der Wetterseite immer wieder Regen abbekommt. Nasses Holz wird höchstens feingesägt –Rombuslatten werden aber normaler Weise gehobelt – auch dazu braucht es ein trockenes Holz. Sägerauhes hält mehr Wasser auf der Oberfläche und der Vergrauungsprozess würde umso schneller eintreten.

Nanotechnik bei Holzlasuren
Farblose Lasuren, mit sogenannten Microtitandioxiden, bzw. Nanotechnik werden in letzter Zeit vermehrt angeboten. Andere Hersteller haben aber auch bereits den Rückzug wieder angetreten. Wir von Natural Naturfarben sind der Meinung, dass ohne Pigment kein ausreichender UV-Schutz möglich ist.

Konventionelle Holzlasuren mit Kunstharzen
Kunstharze sind im Molekül ca. 10-fach größer als Naturharze. Die Verkettung untereinander erzeugt einen Film. Rhombusleisten haben an der unteren Kante einen 90°-Winkel geschnitten. Besonders bei dieser Kante wird der Film durch das Arbeiten des Holzes schnell reißen. Hinzu kommt, dass die meisten Kunstharzlasuren wenig Wasserdiffusion zulassen. Wenn nun in die Risse Wasser eindringt, kann dieses nur noch schwer ausdiffundieren. Grauschwärzliche Stellen durch Nässestau sind die Folgen.

Nasses Holz mit Kunstharzen zu überstreichen ist absolut nicht ratsam. Ölhaltige Lasuren können zwar nicht so tief einziehen – die Möglichkeit der Trocknung des Holzes ist jedoch dennoch gegeben.

So würde ich Ihnen eine trockene Lärche für gehobelte Rombusleisten empfehlen. Diese können Sie dann mit der Natural Holzlasur streichen:

Was das Streichen von Lärche im Außenbereich angeht stehen hier noch weitere Infos:

Außenfassade aus Lärche ist fleckig

Lärchenholz mit Wetterschutz streichen

Hier im Shop einkaufen ...
Frank Über Frank

Inhaber von Natural-Farben.de
Herausgeber von "Natural-Farben.de Aktuell"
Frank auf Google+
Natural Naturfarben auf Google+

Kommentare

  1. Wir möchten als Sichtschutz Rhombus-Leisten aus Lärche anbringen. Können wir durch Lasieren mit Holzlasur – silbergrau – den Vergrauungsprozess vorwegnehmen und so starke Farbunterschiede vermeiden?

  2. Durch den Anstrich mit der Holzlasur „Silbergrau“ von Natural Naturfarben können Sie den Vergrauungsprozess vorwegnehmen und dadurch auch die Bereiche von vorn herein gräulich halten, die sonst über lange Zeit durch das UV-Licht gar nicht vergrauen würden (besonders geschützte Bereiche der Rhombusschalung direkt unter dem Dachüberstand, etc.). Eine völlige Gleichbehandlung funktioniert natürlich nicht, aber eine gewisse Angleichung.

    Dazu auch der Beitrag unter:

    Holzfassade künstlich vergrauen

    http://natural-farben.de/aktuell/2010-09/holzfassade-kuenstliche-vergrauung-beschleunigt-und-gleichmaessig/

  3. epoxidharze.net meint:

    Klasse Frage-Antwort Service! Hat uns auch interessiert.

    Viele Grüße

Ihre Meinung ist uns wichtig

*