Schutz und Pflege mit der Natur — Info-Blog zum Thema Naturfarben

Schneidbrett ölen mit Hartöl

Was ist das richtige Öl für ein Schneidbrett? Soll man das Holz von einem Schneidbrett überhaupt schützen?

Hygiene im Haushalt

Die Hygiene sollte vor der möglichen Optik stehen. Früher wurden die hölzernen Schneidbretter in der Metzgerei einfach mit Sodalauge abgeschrubbt. Das Holz bleicht dabei aus. Das Schneidbrett ist dann ein reiner Gebrauchsgegenstand, Optik ist nicht gefragt.
Man kann aber mit einer Ölimprägnierung die Holzfaser schon so sättigen, dass erst gar keine anderen Stoffe mehr einziehen. Mit der Ölimprägnierung verhindert man, dass Schmutz tief in das Holz eindringt. Wenn die Oberfläche durch scharfe Klingen verletzt wird, dann sind selbst diese aufgebrochenen Fasern noch durch das Öl getränkt. Ein Reinigen mit einer milden Seife reicht völlig aus.

Trocknendes Öl verwenden: Hartöl

Olivenöl, Mohnöl, Sonnenblumenöl, Rapsöl – das sind alles Öle, die nicht oder nur sehr zögerlich austrocknen. Diese Öle härten also nicht in der Faser. Dadurch bleibt die Holzoberfläche weich, hat eine geringere Widerstandskraft. Leinöl, Distelöl, Nussöl hingegen trocknen aus und ermöglichen einen besseren Schutz.
Natural Naturfarben geht mit seinem Möbel-Hartöl noch einen Schritt weiter. Leinöl, Nussöl und Tungöl werden mit Naturharzen gestärkt. Dieses Hartöl zieht tief ein und trocknet recht rasch. Dadurch entsteht eine feste Oberfläche – je nach Holzart bis zu 5mm tief.Schneidbrett ölen mit Hartöl

Schutz im Holz – nicht auf dem Holz

Ein Schneidbrett sollte man nicht mit einer Schicht auf dem Holz schützen. Wachs, bzw. Paraffin – aber auch schichtbildende Kunstharze werden sich auf einem Schneidbrett abarbeiten. Diese Anstriche ermöglichen auch nicht den nötigen Tiefenschutz im Holz. Ein Naturöl zieht hingegen tief in die Holzschicht ein. Der Schutz ist im Holz und kann nicht abgerieben werden.

Pflege von Schneidbretter

Die Pflege geht mit dem Möbel-Hartöl recht einfach. Bei Bedarf ein paar Tropfen auf einen Lappen geben und damit das Brett einreiben. Mit einem trockenen Teil noch einmal nachpolieren.

Hier ein Schneidbrett von einem kroatischen Olivenbauern, der in seiner Freizeit aus altem Olivenholz Schneidbretter herstellt. Er könnte nun Olivenöl dafür verwenden. Aber sehr bewusst setzt er das Möbel-Hartöl ein. Die Schutzwirkung ist ihm einfach besser.

Hier im Shop einkaufen ...
Frank Über Frank

Inhaber von Natural Naturfarben Shop
Herausgeber von "Natural-Farben Aktuell"
Frank auf Google+
Natural Naturfarben auf Google+

Ihre Meinung ist uns wichtig

*