Kernbuche massiv ölen und pflegen

Fragen an Natural-Naturfarben:

ich habe einen neuen Esstisch, Kernbuche massiv, geölt gekauft.

Welche Produkte empfehlen sie mir zum Einölen und zur Fleckenentfernung? in welchen Zeitabständen soll man ölen und wie genau? (habe leider überhaupt keine Ahnung) unser Esstisch ist der „Treffpunkt“ unserer Familie, mit Kleinkindern , der demnach dauernd beansprucht wird.

ich suche ein Pflegeprodukt für Tisch und Stühle in Kernbuche massiv geölt (2 Monate alt). Ist Ihr Natural Möbel-Hartöl dafür geeignet?

Auf den Stühlen sind ein paar kleine Abschürfungen-Kratzer zu sehen – kann die Behandlung mit Hartöl da auch helfen?

Antwort von Natural:

Esstisch aus Kernbuche geöltFür Möbel aus Kernbuche massiv, die bereits gölt wurden, empfehle ich Ihnen das Möbel-Hartöl von Natural.

Vorbehandlung klären
Nun sollten Sie aber vorher klären, wie Ihr Tisch und Ihre Stühle bereits behandelt wurden. In der Industrie gibt es ein sehr unterschiedliches „Ölen“:

Es gibt Oberflächen mit nicht wirklich trocknendem Rapsöl oder dem einfachsten Sonnenblumenöl: Sehr schmutzanfällig und relativ weich und manchmal wird die abgelegte Zeitung versehentlich durchsichtig.

Dann gibt es gute Oberflächen mit luftoxidierendem Naturöl – am besten sind das Leinölvarianten mit Naturharzen – volldeklariert.

Es gibt auch Holzwachsöl oder Hartwachsöl, das sind Beschichtungen, die der industriellen Verarbeitung entgegenkommen – jedoch ist Wachs gerade auf einer Tischoberfläche sehr anfällig.

Leider gibt es aber auch „modifizierte Öle, UV-Öle, Zwei-Kompenenten-Öle oder gar Kunstharzlacke die als Finish etwas „Kräuteröl“ für den natürlichen Geruch erhalten. Solche Oberflächen sind schon weit von der Natürlichkeit weg und die Nachbehandlung entsprechend schwieriger.

Spezialreiniger von Natural NaturfarbenBitte fragen Sie deshalb genau nach. Je mehr wir von der Vorbehandlung erfahren, umso besser kann die folgende Nachpflege abgestimmt werden.

Reinigung:
Sie können die Möbel mit der Lauge von dem normalen Hand-Geschirrspülmittel reinigen oder aber Sie verwenden den Spezialreiniger von Natural, was vor allem dann Sinn macht, wenn Sie noch mehr geölte Möbel im Haus haben oder auch geölte Parkettböden oder Dielenböden unterhalten.

Nachpflege
Sollte das Holz tatsächlich mit einem luftoxidierendem Hartöl behandelt worden sein, dann wird die Oberfläche mit dem Möbel-Hartöl nachbehandelt. In der Anleitung für Ölen gehen wir ein wenig auf die Grundsätze für das Ölen ein.

Alternativ könnten Sie auch das Pflegewachsöl verwenden:

Natuerliches Pflegeoel für HolzDieses ist noch leichter eingestellt, als das Möbel-Hartöl. Es wird oft auch gerne als „Refresher“ oder als „Ölwäsche“ angeboten, da es auch Schmutz aus der Holzfaser lösen kann und eben gleichzeitig wieder mit Öl sättigt. Der Wachsanteil könnte aber auf der Tischoberfläche nicht so optimal sein. Wenn der Tisch als Esstisch intensiv genutzt wird, dann würde ich auf die Wachsanteile verzichten und nur mit dem Möbel-Hartöl arbeiten.

Wenn Ihnen das Holz zu trocken erscheint – also Feuchtigkeit zu rasch einzieht – dann können Sie ab und zu mit einem Lappen das Möbel-Hartöl oder Pflegewachsöl tropfenweise auf der Tischoberfläche aufpolieren. Die Betonung liegt aber auf tropfenweise – es ist sehr wichtig, dass keine Schicht aufgebaut wird, die dann klebrig werden könnte.

Eigenart Buche – auch Kernbuche
Buche hat noch ihre Eigenarten. Das Holz nimmt relativ rasch Hartöl in sich auf. Wenn man nun Hartöl, bzw. Pflegeöl auf der Oberfläche kurze Zeit stehen lässt und erst dann verteilt oder abpoliert, dann kann diese Stelle schon dunkler wirken. Deshalb das Öl rasch bei dem Auftrag verziehen. Bei dem Aufpolieren von Hartöl in der Nachpflege: Nicht das Öl auf die Oberfläche tropfen lassen sondern den Lappen mit Hartöl anfeuchten und damit polieren. Ein wenig sind wir schon bei folgenden Themen darauf eingegangen:

Nach dem Ölen Flecken auf der Holzoberfläche

und

Tischplatte aus Buche ölen

Abschürfungen/Kratzer
Holzöl kann mechanische Verletzungen nicht ausbessern. Vielmehr wird das Hartöl, bzw. Pflegeöl diese optisch sogar verstärken, da die aufgerissene Oberfläche mehr Holzöl zieht – die Stelle wird also dunkler werden, hebt sich noch mehr hervor. Bei dem relativ rustikalem Bild von Kernbuche massiv, sollte ein wenig sichtbares „Leben“ nicht stören. Wenn es zu stark ist, dann hilft nur Ausschleifen und ein Nachbehandeln.

Beitrag jetzt teilen:

Ähnliche Beiträge:

Kommentare

10 Kommentare zu „Kernbuche massiv ölen und pflegen“

  1. Dieser Artikel ist echt sehr hilfreich. Wer in seiner Wohnung viele Massivholzmöbel hat wird diese Tipps sicherlich sehr zu schätzen wissen.

    von naturmoebelmanufaktur.de

  2. ich habe einen Tisch in Kernbuche geölt. Da ist neulich Kerzenwachs beim Auspusten der Kerzen raufgekommen. Den Wachs habe ich mit einem Kunststoffspachtel abbekommen, aber die Stellen sieht man immer noch. Wie bekomme ich diese weg?

    1. Frank

      Kerzenwachs kann man sehr gut mit dem Orangenschalenöl entfernen. Zuerst würde ich es vorsichtig mit der grünen Seite von dem Pflegeschwamm probieren. Wenn immer noch Restflecken sind, dann mit einem Schleifvlies. Allerdings besteht die Gefahr, dass an der Stelle das Holz heller wird.

      Nach dem Einsatz von Orangenschalenöl sollte mit dem Pflegewachsöl oder mit einem anderen dünnen Naturöl nachgepflegt werden: Etwas Öl auf einen Lappen und damit die betroffenen Stellen einlassen. Nach ca. 20 Minuten mit trockenem Lappen polieren.

  3. Hallo!
    Mein Tisch aus massiver Buche hat einige Ränder und ist auf der Platte ziemlich hell geworden. Was kann ich machen? Ich möchte nur ungern abschleifen. Wenn die Sonne scheint, sieht es auf der Platte ziemlich unappetitlich aus.

    Vielen Dank im voraus für die Hilfestellung. Einen Tischler darf ich nicht kommen lassen.

    1. Frank

      Ich würde die Platte ordentlich mit Seife abschrubben – z.B. mit dem Intensivreiniger von Natural Naturfarben.

      Anschließend mit Wasser nachwischen, so dass keine Seifenreste auf der Platte sind.

      Wenn der Tisch noch nie geölt wurde, dann würde ich das Parkettöl-Fußbodenöl aufbringen. Dies ist nicht nur für Holzböden, sondern auch für Arbeitsplatten und für stark beanspruchte Tische einsetzbar.

      Wenn der Tisch schon einmal geölt war, dann würde ich das Pflegewachsöl aufbringen.

      Bei beiden Ölen achten Sie bitte auf die Hinweis für die Verarbeitung unter dem Artikel – und auf die Anleitung für das Ölen.

      Durch das Öl feuert das Holz an und wird wieder dunkler. Wenn die Holzoberfläche durch die Sonne ausgebleicht wurde, dann würde sich ein Feinschliff mit 180er Körnung lohnen – die Reinigung würde sich dann erübrigen.

  4. Habe ein Esszimmerset von In Natura aus Kerbuche. Wie das werkseitig behandelt wurde -keine Info.
    Möbel stehen 5Jahre. Der Tisch bekommt schnell Stellränder von verschiedenen Getränkearten.
    Bitte um Rat.

    1. Frank

      Wenn sich sehr schnell Ränder bilden, dann ist die Oberfläche auf alle Fälle offenporig. Nun können wir nicht erahnen, wie das Holz behandelt wurde. Hier hilft nur ein Test. Ich würde am ehesten das TEC-Oil an einer unscheinbaren Stelle dünn aufpoliern. Normaler Weise reicht dies für einen Schutz aus.
      Gelingt dies nicht, dann bleibt nur ein Abschleifen und Neuaufbau mit Grundölung und TEC-Oil oder Finish-Öl zur Porenfüllung.

  5. Möchte meine Buche Gartenstühle einlassen. Mein letzter Versuch war so dass die Gartenstühle auf die Kleidung und der Stuhlauflage aauc nach Wochen abgefärbt haben. Was können sie mir empfehlen.

    1. Frank

      Bei Gartenstühlen aus Holz braucht es noch einen Schutz gegen die UV-Vergrauung. Also ein Öl, das Farbpigmente enthält. Dafür gibt es bei Natural das Terrassenöl.
      Dieses wird dünn aufgezogen und nach 30 Minuten mit dem trockenen Pinsel noch einmal nachvertrieben. Wenn das Öl durchgetrocknet ist, dann kommt es auch nicht zu weiteren Abfärbungen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zustimmung zur Datenspeicherung und -verarbeitung lt. DSGVO:
Das Kommentarformular speichert Ihren Name, Ihre E-Mail-Adresse und den Inhalt sowie eine anonymisierte IP-Adresse, um die Kommentare auf dieser Website verarbeiten zu können. Bitte entnehmen Sie weitere Infos unserer Datenschutzerklärung.

Naturfarben-News in Ihrem Posteingang

Erhalten Sie Aktions-Angebote, Veranstaltungstipps und Produktinfos zu Naturfarben in unserem E-Mail-Newsletter. – Kostenlos und Spam-frei!

Scroll to Top