Anwendung von Holzlasur

Kundenanfrage:
„Muss ich mein (neues, unbehandeltes) Holz vor der Natural-Holzlasur noch grundieren, oder reicht es wenn ich es nur mit der Holzlasur streiche? Für wieviele qm2 ungehobeltes Holz reicht ein 10-Liter Eimer Holzlasur?“

Unsere Antwort:
Je nach Holzart (Fichte benötigt z.B. mehr als Lärche) reicht 1 Liter Farbe für ca. 12 – 15 m² — bei dem Zweit- und Drittanstrich eher bis 15 m².

Eine Grundierung ist grundsätzlich nicht nötig — jedoch besteht je nach Holzart mehr oder weniger die Gefahr von Pilz- und Insektenbefall. Als natürliche Imprägnierung dient da die Borax-Öl-Emulsion — leider aber ohne Garantie gegen den Bläuepilz bei Nadelhölzern — hier müssten Sie auf die Schele-Imprägnierung zurück greifen, die wir im Shop nicht anbieten, da sie keine Naturfarbe mehr ist. Die Preise sind gleich wie bei der Borax-Emulision.

Beitrag jetzt teilen:

Ähnliche Beiträge:

Kommentare

3 Kommentare zu „Anwendung von Holzlasur“

  1. Guten Tag, ich habe bei ihnen das Produkt Natural UV Protektor farblos auf Wachsbasis für Holzdecken erworben.
    Ist es problematisch, wenn die noch unbehandelten Neubauwände beim Deckenstreichen Lasur Spritzer abbekommen, beim späteren Anstrich der Wände?
    Wenn nicht, würde es eine Menge Arbeit durch das Abkleben ersparen.
    Vielen Dank R.G.

    1. Frank

      In dem Fall würden wir die Wände abkleben. Bienenwachs dient ja auch als Trennmittel. Die Wand wird durch die Spritzer zu einem unterschiedlichen Untergrund. Die Gefahr, dass sich das nach dem Streichen abzeichnen kann ist dadurch gegeben.

      1. Frank

        Wenn die Rundholzabsperrung noch nie behandelt wurde, dann können Sie diese mit dem Holzauffrischer Antigrau abschrubben und anschließend mit der Holzlasur (= Naturharzöl) Farbton „Pinie“ streichen.
        Durch das Abschrubben wird das Holz wesentlich heller. Die Holzlasur Pinie ist dann ein Farbton der einer hellen Lärche ähnlich ist.
        Erwarten Sie aber nicht einen zu hellen Farbton. Einmal wird das der Untergrund trotz der Reinigung nicht zulassen und dann wäre dies auch auf Dauer nur sehr pflegeintensiv.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zustimmung zur Datenspeicherung und -verarbeitung lt. DSGVO:
Das Kommentarformular speichert Ihren Name, Ihre E-Mail-Adresse und den Inhalt sowie eine anonymisierte IP-Adresse, um die Kommentare auf dieser Website verarbeiten zu können. Bitte entnehmen Sie weitere Infos unserer Datenschutzerklärung.

Naturfarben-News in Ihrem Posteingang

Erhalten Sie Aktions-Angebote, Veranstaltungstipps und Produktinfos zu Naturfarben in unserem E-Mail-Newsletter. – Kostenlos und Spam-frei!

Scroll to Top