Arbeitsplatte aus Buche ölen und pflegen

Frage an Natural-Naturfarben:

ich habe eine Arbeitsplatte aus Buche, die ich mal wieder abschleifen und neu ölen möchte. Über das Woodworker-Forum bin ich bei Ihnen gelandet. Ich möchte das Parkettöl benutzten. Oder empfehlen Sie mir etwas anderes? Macht es Sinn, die Arbeitsplatte anschließend noch mit dem Finish-Öl zu behandeln?

Und mit was pflege, bzw. reinige ich die Platte am besten? Gerade im Bereich der Spüle ist das Holz doch ziemlich ausgelaugt (liegt wahrscheinlich am Spüli-Wasser). Reicht es, die Platte regelmäßig nachzuölen (ohne vorheriges Abschleifen) oder gibt es da bessere Mittel?

Antwort von Natural:

Arbeitsplatte ölen
Natural verwendet für Arbeitsplatten das Parkettöl – Fußbodenöl oder das Möbel-Hartöl. Wenn die Arbeitsplatte schon einmal geölt war, empfehle ich das dünnere Holzöl – also das Möbel-Hartöl.

Das Hartöl hat keine Wachsanteile und ist dadurch für eine Arbeitsplatte sehr widerstandsfähig. Normaler Weise verwenden wir dafür auch das Parkettöl- Fußbodenöl. Bei der geringen m²-Menge die Sie verarbeiten wollen, hätten Sie dann aber zuviel von dem Parkettöl übrig. Das Möbel-Hartöl ist dünnflüssiger eingestellt. Sie werden also einen oder zwei Aufträge nass in nass mehr auftragen, bis das Holz kein Hartöl mehr zieht. Dann wird die Oberfläche die gleiche Qualität erreichen wie bei dem Parkettöl-Fußbodenöl. Wir haben dafür eine kleine Anleitung für das Ölen von Holz geschrieben.

Das Finishöl würde ich für die Arbeitsplatte vorerst nicht verwenden. Lieber regelmäßig mit dem Möbel-Hartöl nachpflegen: Einen Lappen mit dem Hartöl anfeuchten und dann dünn aufpolieren. Mit einem trockenen Lappen nach 30 Minuten noch einmal alles abwischen. Mit Hartöl getränkte Lappen in einem dicht verschlossenem Gefäß aufbewahren oder ausgebreitet im Freien aushärten lassen.

Das Finish-Öl trocknet schichtbildend aus. Wenn es zu fett aufgetragen wird, dann wirkt dies wie eine Lackschicht auf der Oberfläche. Gerade bei Buche könnte es aber sein, dass die Poren relativ schnell wieder Schmutz annehmen. Wenn man sich das regelmäßige Nachölen sparen will, dann kann man das Finish-Öl hauchdünn mit einem gröberen Vlies auftragen und nach ca. 15min abpolieren. Dadurch werden die Holzporen mit aushärtenden Naturharzen gefüllt.

Buche kann Hartöl unregelmäßig aufnehmen. Deshalb das Möbelöl rasch verziehen, bzw. bei der Nachpflege das Hartöl nicht auf die Oberfläche tropfen lassen, sondern den Lappen damit anfeuchten und damit das Möbel-Hartöl auf der Oberfläche verreiben.

Ein wenig sind wir schon auf das Thema unter folgenden Beiträgen eingegangen:

Nach dem Ölen Flecken auf der Oberfläche

Kernbuche massiv – ölen und pflegen

Arbeitsplatte pflegen
Im Bereich der Spüle ist es wichtig, dass Sie stehendes Wasser vermeiden.
Also nach jeder Wasserbelastung mit einem Küchentuch schnell mal trocken wischen und an diesen Stellen öfters nachölen. Ein Abschleifen ist eigentlich nur bei stärkster Verschmutzung, bzw. bei Verletzungen der Holzoberfläche notwendig. Allenfalls ein Schleifvlies für grobe Flecken – alles andere sollte mit einem Reiniger und dem Nachölen gelingen.

Beitrag jetzt teilen:

Ähnliche Beiträge:

Kommentare

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zustimmung zur Datenspeicherung und -verarbeitung lt. DSGVO:
Das Kommentarformular speichert Ihren Name, Ihre E-Mail-Adresse und den Inhalt sowie eine anonymisierte IP-Adresse, um die Kommentare auf dieser Website verarbeiten zu können. Bitte entnehmen Sie weitere Infos unserer Datenschutzerklärung.

Naturfarben-News in Ihrem Posteingang

Erhalten Sie Aktions-Angebote, Veranstaltungstipps und Produktinfos zu Naturfarben in unserem E-Mail-Newsletter. – Kostenlos und Spam-frei!

Scroll to Top