WPC-Terrasse reinigen und WPC pflegen

Warum WPC-Dielen auf der Terrasse reinigen und imprägnieren?
Fünf Gründe für eine gute Pflege von WCP auf der Terrasse:

1. WPC ist offenporig – ein Verbundprodukt mit hohem Holzanteil

WPC (Wood-Plastic-Composite) ist ein „Biokunststoff“ aus Polymer (z.B. Polyethylen) und Holzmehl. Der Holzanteil liegt meist zwischen 50 und 70%. Dadurch ist das Material offenporig. Die Holzpartikel sind Abfallholz aus der Holzindustrie. Diese haben einen hohen Splintholzanteil – bis hin zu Rindeneinschlüssen. Durch Witterung und Abrieb werden diese Holzpartikel auf der Oberfläche recht ähnlich angegriffen wie natürliches Holz: Es kann genau so zu Wasserflecken, Algenbildung, Vergrauung, Schimmelflecken oder dunklen Reaktionen mit Eisenoxiden kommen.
Schmutzpartikel durch Regen nisten sich in der rauen Oberfläche ein und bilden eine grauschwarze Patina.

WPC: rau und offenporig
WPC rau offenporig – schnelle Anschmutzung möglich

2. Raue WPC-Oberfläche braucht Reinigung

Rauhe WPC-Dielen werden mit Terrassen und WPC Cleaner gereinigt
Reinigung der Terrasse mit WPC Cleaner
Eine rauhe Oberfläche schmutzt schneller an. Es braucht einen Reiniger, der die Oberfläche pflegt. Ein regelmäßiges Reinigen mit einer milden Lauge des Terrassen und WPC Reiniger verhindert das Enstehen einer schmutzigen Patina. Sollte WPC schon angeschmutzt und vergraut sein, dann wird mit einer intensiven Lauge der Schmutz kräftig abgeschrubbt. Das systematische Reinigen mit einem kurzflorigen Schrubber aus Naturborsten ist immer noch die bessere Wahl. Abstrahlen mit Hochdruckreiniger kann die Oberfläche gefährden oder zu einer ungleichen Reinigung der Terrasse führen.

3. Vergrauung und Flecken entfernen

Selbst nach einer intensiven Reinigung kann die WPC-Diele noch vergraut sein. Auch Flecken durch Eisenoxide werden durch einen Reiniger nicht entfernt. Hier hilft der Holzauffrischer antigrau. Auf der vorgenässten Diele wird die Oberfläche mit dem Holzauffrischer gereinigt.

4. WPC-Imprägnieröl schützt vor Fleckbildung

Ein WPC-Imprägnieröl füllt die offenen Poren der WCP-Terrassendielen. Oben aufliegende Holzpartikel werden mit dem Öl gesättigt. Dadurch können Flüssigkeiten noch weniger in das Material einziehen und Flecken bilden. WPC hat an sich schon einen guten Schutz gegen einziehende Feuchtigkeit. Mit dem WCP-Öl wird der Schutz noch optimiert. Anschmutzung, Vergraung und Algenbildung werden dadurch besser vermieden.

WPC Öl schütz die Terrasse und vertieft die Farbe
WPC mit Öl schützen – die Farbe vertiefen

5. Farbvertiefung durch WPC-Öl

WPC-Öl schützt Terrassendielen
WPC-Oel vertieft die Farbe der Terrassendielen
Die Sonne bleicht mit der Zeit die Farbgebung der WPC-Dielen aus. Die Witterung vergraut das WPC wie eine Holzdiele. Nach der Reinigung wird mit dem WPC-Öl die Farbe der WCP-Dielen verstärkt. Durch das Ölen frischt sich die Farbe wieder auf.

Zusammenfassung:

WCP-Dielen für die Terrasse verhalten sich recht ähnlich wie Holz im Außenbereich: Ungeschützt schmutzen sie an und vergrauen. Eine regelmäßige Reinigung mit dem Terrassen und WPC Cleaner vermeidet eine schmutzige Optik. Das WCP Öl verzögert die Anschmutzung und frischt die ursprüngliche Farbe der WPC-Dielen auf.

Beitrag jetzt teilen:

Ähnliche Beiträge:

Kommentare

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zustimmung zur Datenspeicherung und -verarbeitung lt. DSGVO:
Das Kommentarformular speichert Ihren Name, Ihre E-Mail-Adresse und den Inhalt sowie eine anonymisierte IP-Adresse, um die Kommentare auf dieser Website verarbeiten zu können. Bitte entnehmen Sie weitere Infos unserer Datenschutzerklärung.

Naturfarben-News in Ihrem Posteingang

Erhalten Sie Aktions-Angebote, Veranstaltungstipps und Produktinfos zu Naturfarben in unserem E-Mail-Newsletter. – Kostenlos und Spam-frei!

Scroll to Top