Massivholz mit Holzöl pflegen

Frage an Natural Naturfarben:
Ich habe eine Küche aus Massivholz wobei die Fronten aus Esche sind. Von dem Schreiner, der die Küche hergestellt hat, erhielt ich ein Livos Holzöl. Mir wurde gesagt, daß ich die Oberfläche vor Verwendung von dem Livos Holzöl anschleifen soll. Damit kann ich mich überhaupt nicht anfreunden, da ich befürchte, selbst bei großflächigem Anschleifen anschließend unregelmäßige Fronten zu haben, falls ich stellenweise zuviel oder zuwenig geschliffen habe.

Ist dieses Anschleifen tatsächlich notwendig bzw. hängt es vom verwendeten Holzöl ab?
Kann man ansonsten ein Holzöl verwenden, was von Natural Naturfarben angeboten wird, ohne das Holz vorher abschleifen zu müssen?
Spielt es eine Rolle, mit welchem Holzöl die Esche vorher behandelt wurde, falls ich nun ein anderes Naturöl verwenden möchte?
Ich habe die Massivholz-Küche erst seit 2,5 Jahren und habe bisher relativ selten feucht abgewischt. Letztens ist mir das Mißgeschick passiert, dass ausgerechnet eine Dose Ravioli auf den Boden gefallen ist und dabei Tomatensoße an eine Küchenfront gespritzt ist, die ich sofort mit etwas Neutralseife und einem Tuch entfernt habe. Ist nun vor allem an dieser Stelle wirklich Nachölen notwendig, weil ich hier sehr gründlich gewischt habe? Wie gesagt habe ich die Küche ansonsten nur sehr wenige Male feucht abgewischt, da sie kaum in Gebrauch ist.
In welchen Zeitabständen wäre ansonsten in meinem Fall ein Nachölen zu empfehlen und können Sie auf diesem Weg ein Produkt von Natural Naturfarben empfehlen, was ich zur regelmäßigen Pflege verwenden kann?

Antwort von Natural:
Schleifen ist nicht immer nötig
Sie brauchen die Fronten nicht anschleifen. Ich vermute mal sehr, dass dies auch nicht gemeint war. Allenfalls ist angedacht, dass Sie mit einem Schleifvlies die Oberfläche säubern, wenn die Verschmutzung besonders hartnäckig ist. Schleifvlies oder sogar Schleifen mit einem Schleifpapier verändert aber die Farbe des Holzes. Deshalb ist dies immer der letzte Lösungsansatz. Ihnen ist die Reinigung mit der Seife gelungen. Jetzt können Sie ein paar Tropfen von dem Holzöl auf ein Tuch geben und damit die Oberfläche einreiben. Nach 30 Minuten wird noch einmal mit einem trocknen Lappen nachpoliert. Dies ist natürlich auch mit dem Möbel Hartöl von Natural möglich, was genauso ein Holzöl ist.

Vorbehandlung von Massivholz sollte geklärt sein
Es spielt tatsächlich eine Rolle, mit welchem Mittel ein Massivholz zuvor behandelt wurde. Z.B. Hartwachsöl (besonders mit Paraffin-Anteilen) würden ein Nachbehandeln erschweren. Es kann sein, dass das Holzöl für die Nachpflege zu dicklüssig ist. In dem Fall muss verdünnt werden oder Sie greifen auf unser Pflegewachsöl (=Refresher) zurück, das speziell für die Nachpflege von Holzoberflächen entwickelt wurde. Dieses Pflegewachsöl hat sogar eine reinigende Wirkung und kann für die Ölwäsche verwendet werden.

Seife lässt Massivholz auslaugen
Wenn mit Seife behandelt wurde, dann sind diese Stellen in der Regel mehr ausgelaugt und brauchen eine Nachpflege mit dem Pflegewachsöl. Für die regelmäßige Pflege wird eine milde Seifenlauge verwendet. Z.B. geben wir bei unserem Spezialreiniger für geölte Oberflächen ein Mischungsverhältnis von 1 : 100 bis 1 : 50 (bei starker Verschmutzung) an. Das Pflegewachsöl wird nur verwendet, wenn die Oberfläche ausgelaugt wirkt. Immer dann, wenn zu schnell Feuchtigkeit in das Holz einziehen kann ist es angesagt, dass man mit Öl nachpflegt. Wichtig ist das vor allem für Arbeitsflächen. Bei stehenden Flächen (Türen und Blenden der Küche) ist der Schutz nicht so nötig.

Warum ölen?
Jede Holzfaser ist kapillaraktiv und sorptiv. Sie nimmt also Flüssigkeit gut auf und transportiert zur trockenen Seite hin weiter. Wenn die Holzfaser nicht mit Öl gesättigt ist (oder bei Lack überzogen ist = abgesperrt), dann nimmt sie jede Flüssigkeit auf, der sie ausgesetzt wird. Deshalb dient das Öl als Oberflächenschutz gegen Schmutz.

Pflegefibel
Natural Naturfarben stellt eine Pflegeantleitung für geölte Oberflächen zur Verfügung. Dort sind die Pflegemittel, die Vorgehensweise und die Frage nach den nötigen Intervallen näher erläutert.

Pflegeanleitung von Natural Naturfarben
Pflegeanleitung von Natural Naturfarben

Beitrag jetzt teilen:

Ähnliche Beiträge:

Kommentare

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zustimmung zur Datenspeicherung und -verarbeitung lt. DSGVO:
Das Kommentarformular speichert Ihren Name, Ihre E-Mail-Adresse und den Inhalt sowie eine anonymisierte IP-Adresse, um die Kommentare auf dieser Website verarbeiten zu können. Bitte entnehmen Sie weitere Infos unserer Datenschutzerklärung.

Naturfarben-News in Ihrem Posteingang

Erhalten Sie Aktions-Angebote, Veranstaltungstipps und Produktinfos zu Naturfarben in unserem E-Mail-Newsletter. – Kostenlos und Spam-frei!

Scroll to Top