Parkett ölen – mit der Heißtechnik alter Meister

Parkett ölen mit Olio-Therm - hier: Kirsche FischgrätParkett ölen mit Olio-Therm® – das Wissen alter Meister für widerstandsfähige Parkettböden neu entdeckt. Ein traditioneller Oberflächenschutz für Holzparkett ist das Ölen. Schon seit der Antike ist der Schutz von Holz durch Naturöl bekannt.Holzschutz durch Leinöl und/oder Bienenwachs war bis Anfang des 20. Jahrhunderts die führende Methode für den Holzboden. In den 30er Jahren kamen über die USA Öl-Kunstharz-Siegel auf – sogenannte “Floor-Sealer” und das Bonerwachs aus Paraffin. Die Technik der alten Meister mit den Naturölen wurde verdrängt.

Die Technik alter Meister

Tafelparkett von der Parkettschmiede - mit Olio-Therm heiß geölt.Leinöl trocknet völlig durch und ergibt dadurch einen guten Holzschutz. Dennoch ist die Belastung von einem Parkett oder Fußboden hoch. Reines Leinöl benötigt eine häufige Nachpflege. So war es den Handwerksmeistern schon immer ein Anliegen, die Oberflächenbehandlung von Holz zu optimieren. Das Leinöl wurde entschleimt, durch Sonneneinstrahlung oder Hitze verdickt, mit Tungöl oder Harzen vermischt. Jeder Meister hatte da sein eigenes Rezept. Dazu zählte auch das heiße Eintreiben von Naturöl in das Holz.

Parkett ölen - Eiche mit Olio-Therm

Naturöle in das Holz einbrennen

Schreiner Marco Lanfranco hat diese jahrhundertealte Verbindung von heißem Naturöl mit Holz bei der Begutachtung des Tafelparketts in der Würzburger Residenz kennen gelernt.
Mit Parkettlegemeister Robert Sautner entwickelte er diese Methode in seiner „Parkettschmiede“ weiter. Die natürlichen Öle werden mit über 800 Grad in die Oberfläche der verlegten Parkettböden gebrannt. Durch dieses Verfahren entsteht eine Echtholzoberfläche, die mit dem herkömmlichen Kaltölauftrag oder gar mit Lack nicht zu erreichen ist. Das Holz bekommt eine besondere Brillanz, verbunden mit einer hohen Belastbarkeit.
Marco Lanfranco gab diesem Verfahren den Namen Olio-Therm®.

Olio-Therm® – Heißöl für das Parkett

Dieses natürliche Verfahren hat sich schon bei vielen öffentlichen und privaten Objekten bewährt. Die Einbrenn-Technik entspricht den Denkmalschutzrichtlinien und wird z.B. von den Liegenschaftsverwaltern des Landkreises Main-Spessart seit vielen Jahren bevorzugt. Diese „Reifezeit“ für Olio-Therm® war Marco Lanfranco wichtig. So kann er nun eine langjährig bewährte Technik der Öffentlichkeit vorstellen.

Palisanderholz im Bad - Olio-Therm ermöglicht ausreichenden Nässeschutz
Palisanderholz im Bad – Mit Olio-Therm ist das möglich.

Werkschau im Waldorfkindergarten Würzburg

Am 06.November 2013 erfolgte die erste Werkschau mit dem Heißölverfahren Olio-Therm® im Waldorfkindergarten Würzburg. Marco Lanfranco stellte sein Olio-Therm®-Verfahren interessierten Handwerkern, Architekten und Denkmalschützern vor.

Weiter Informationen gibt es unter www.dieparkettschmiede.de

Beitrag jetzt teilen:

Ähnliche Beiträge:

Kommentare

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zustimmung zur Datenspeicherung und -verarbeitung lt. DSGVO:
Das Kommentarformular speichert Ihren Name, Ihre E-Mail-Adresse und den Inhalt sowie eine anonymisierte IP-Adresse, um die Kommentare auf dieser Website verarbeiten zu können. Bitte entnehmen Sie weitere Infos unserer Datenschutzerklärung.

Naturfarben-News in Ihrem Posteingang

Erhalten Sie Aktions-Angebote, Veranstaltungstipps und Produktinfos zu Naturfarben in unserem E-Mail-Newsletter. – Kostenlos und Spam-frei!

Scroll to Top