Die Antwort auf elektrostatischer Aufladung – Natur-Parkettöl

Die Firma Scheucher, Hersteller von Steirer Parkett hat in einer Testreihe verschiedene Oberflächen nach ihrer elektrostatischen Aufladung geprüft: Ein mit Lack versiegeltes Parkett, ein oxydativ geöltes Steirer Parkett und ein in einem Baumarkt gekauftes Laminat.

Laminat erreichte dabei eine Aufladung von maximal 6000 Volt. Versiegeltes Parkett maximal 2000 Volt und oxidativ geöltes Steirer Parkett max. 200 Volt Aufladung.

Elektrostatische Aufladung ist für den Menschen ab etwa 3000 Volt spürbar. Bei Spannungen über 5000 Volt springt bereits ein Funke über und es stehen einem die Haare zu Berge. Baubiologen warnen vor diesen Extrembelastungen.

Ein besonderes Problem ist die elektrostatische Aufladung in der Elektronikbranche. Ein Mensch der über einen trockenen Teppich oder Laminat läuft kann sich dabei auf über 10.000 Volt aufladen (gemessene Spitzenwerte lagen sogar beim Dreifachen). Bereits ein Zehntel diese Menge kann Schäden an Steuerungen, Terminals, Plattenlaufwerken oder anderen Datenträgern verursachen.

Nur mit einem naturgeölten Parkett werden Messergebnisse erzielt, die eine Anwendung in einer Elektronikfirma ermöglichen. Hier die Mitteilung von Steirer Parkett.

Beitrag jetzt teilen:

Ähnliche Beiträge:

Kommentare

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zustimmung zur Datenspeicherung und -verarbeitung lt. DSGVO:
Das Kommentarformular speichert Ihren Name, Ihre E-Mail-Adresse und den Inhalt sowie eine anonymisierte IP-Adresse, um die Kommentare auf dieser Website verarbeiten zu können. Bitte entnehmen Sie weitere Infos unserer Datenschutzerklärung.

Naturfarben-News in Ihrem Posteingang

Erhalten Sie Aktions-Angebote, Veranstaltungstipps und Produktinfos zu Naturfarben in unserem E-Mail-Newsletter. – Kostenlos und Spam-frei!

Scroll to Top