Schutz und Pflege mit der Natur — Info-Blog zum Thema Naturfarben

Schimmel reinigen

Wie kann man Schimmel an der Wand richtig reinigen? Was sind die Ursachen von Schimmel und was sind geeignete Mittel bei der Schimmelbekämpfung? Hier eine kurze Anleitung, was man tun sollte, wenn man Schimmel im Haus entdeckt:

Schimmel vor dem Reinigen in Ruhe lassen

Stellen die mit Schimmel befallen sind, sollten auf keinen Fall mechanisch abgerieben werden. Tapeten mit Schimmel sollte man nicht unbehandelt abziehen. Verschimmeltes Holz nicht einfach abschleifen. Sonst würde man unnötig die Raumluft mit noch mehr Schimmelsporen belasten und diese im ganzen Haus verteilen.

Schimmelbefall sichten

Was man mit dem Auge an Schimmelbefall sieht ist meistens nur die Spitze vom Eisberg. Dennoch sollte man genau hinschauen. Alle Möbel zur Seite rücken. Ordentlich ausleuchten und den augenscheinlichen Befall feststellen. Auch in Ecken schauen, an die man noch nicht gedacht hat.

Grundregel für die Behandlung von Schimmel

Wenn der Schimmelbefall sichtbar größer als einen halben Quadratmeter ist, dann braucht es einen zertifizierten Fachbetrieb für Schimmelbekämpfung. Bei kleineren Schimmelstellen kann man sich zuerst selbst helfen.

Ursache von der Schimmelbildung finden

Schimmel ist eine Auswirkung – das Ergebnis von zu großer Feuchtebelastung auf organischen Stoffen. Deshalb ist es sehr wichtig, dass die Ursache der Schimmelbildung gefunden und eingestellt wird. Ohne Ursachenbehandlung macht die Schimmelbekämpfung keinen Sinn. Folgende Ursachen kann es z.B. geben:

– aufsteigende Feuchtigkeit im Mauerwerk
– Kondensat durch feuchtewarme Luft an kalten Oberflächen.
– Eindringende Feuchtigkeit im Mauerwerk durch Bauschäden

Fehlverhalten führt zu Schimmelbildung

– falsches oder fehlendes Lüften
– Zustellen der Innenseiten von kalten Außenwänden durch Möbel (Lüftungsschatten).
– falsch angebrachte Innenisolierungen
– Verwendung von nicht geeigneten Baustoffen
– ungenügende Verarbeitung von Dampfbremsen
– ungleichmäßige Temperierung der Räume
– Sanierungsstau am Gebäude lässt Bauschäden eskalieren

Die Ursachen müssen erkannt und behoben werden.

Schimmelsporen „abtöten“ – unschädlich machen

Bevor man versucht den Schimmel zu entfernen, müssen die Sporen abgetötet werden. Am einfachsten und kostengünstigsten erfolgt dies mit verdünntem Etyhlalkohol = Spiritus. 80%-ig verdünnt bei feuchtem Mauerwerk und 70%-ig verdünnt bei trockenem Mauerwerk. Die Oberfläche reichlich mit der Alkoholverdünnung benetzen und bei porösen Oberflächen einziehen lassen. Durch reinen Alkohol, Spiritus kann es bei übermäßiger Luftkonzentration zur Explosionsgefahr kommen – deshalb gut lüften. Nie Essig gegen Schimmelbefall verwenden. Essig bietet Schimmelsporen Nahrung und reduziert gleichzeitig die Alkalität des Putzes.

Schimmel entfernen

Mit der Alkoholverdünnung kann der sichtbare Schimmel auch abgewischt werden. Die Schimmelsporen könnten auch abgesaugt werden. Der Staubsauger muss dafür einen (HEPA-Filter = „H“-Filter) haben. Staubsauger nur einsetzen, wenn eine einwandfreie Filterung gewährleistet ist. Sollte eine Tapete vorhanden sein, dann diese im noch feuchten Zustand an der befallenen Stelle abziehen und sofort in Kunststoffsäcken verschließen. Die darunter liegenden Stellen noch einmal mit der Alkoholverdünnung behandeln.

Keine organischen Stoffe mehr

An den Flächen, wo sich der Schimmel bildete, darf man keine organischen Stoffe (z.B. Tapeten) mehr zulassen. Die Flächen mit Silikat (=Wasserglas) einstreichen und anschließend mit einer Kalkfarbe oder Kalkstreichputz beschichten.

Das Umweltbundesamt bietet viel Information gegen Schimmel im Haus:

Ratgeber: Schimmel im Haus

Noch ausführlicher ist der

Schimmelpilz-Sanierungs-Leitfaden
Leitfaden zur Ursachensuche und Sanierung bei Schimmelpilzwachstum in Innenräumen

Das Umweltbundesamt sieht die Verwendung von Desinfektionsmittel bei der Schimmelbekämpfung sehr kritisch:
Schimmelbefall in der Wohnung: Fachgerecht sanieren ohne Desinfektionsmittel

Information der Berufsgenossenschaft Bau: Hier wird die mögliche Gefährdung bei der Behandlung von Schimmelsporen aufgezeigt.

Wichtige Schutzmaßnahmen bei der Sanierung von Schimmelpilzen (nach Umweltbundesamt):
– Schimmelpilze nie mit bloßen Händen berühren – Schutzhandschuhe tragen
– Schimmelpilzsporen nicht einatmen – Mundschutz tragen
– Schimmelpilzsporen nicht in die Augen gelangen lassen – Staub – Schutzbrille tragen
– Nach Beendigung der Sanierung duschen und Kleidung waschen.

Hier im Shop einkaufen ...
Frank Über Frank

Inhaber von Natural-Farben.de
Herausgeber von "Natural-Farben.de Aktuell"
Frank auf Google+
Natural Naturfarben auf Google+

Trackbacks/ Pingbacks

  1. […] Schimmel reinigen wurden weitere Infos über Schimmel entfernen, bzw. Schimmelbekämpfung zusammengefasst. […]

Ihre Meinung ist uns wichtig

*